Anzeige
11.04.2017

Bundesverfassungsgericht: Beschwerden gegen landesrechtliche Einschränkungen erfolglos

Das Bundesverfassungsgericht hat die Verfassungsbeschwerden von vier Spielhallenbetreibern zurückgewiesen. (Bildquelle: H.D. Volz/pixelio.de)

Die durch den Glücksspielstaatsvertrag und landesrechtliche Vorschriften vorgenommenen Verschärfungen der Anforderungen an die Genehmigung und den Betrieb von Spielhallen sind verfassungsgemäß. Dies hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichtes mit dem am 11. April veröffentlichten Beschluss entschieden und die Verfassungsbeschwerden von vier Spielhallen-Unternehmen aus Berlin, Bayern und dem Saarland zurückgewiesen. Hier ist der Link zur Pressemitteilung des Bundesverfassungsgerichtes.

 

Lesen Sie hier die Leitsätze zum Beschluss des Ersten Senats vom 7. März 2017 (1 BvR 1314/12; 1 BvR 1630/12; 1 BvR 1694/13; 1 BvR 1874/13):


1. Die Länder besitzen die ausschließliche Zuständigkeit zur Regelung der
gewerberechtlichen Anforderungen an den Betrieb und die Zulassung von
Spielhallen (Art. 70 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 74 Abs. 1 Nr. 11 GG).
2. Das Verbot des Verbundes mehrerer Spielhallen an einem Standort, die
Abstandsgebote, die Reduzierung der Gerätehöchstzahl je Spielhalle, die
Aufsichtspflicht und die Übergangsregelungen im Glücksspielstaatsvertrag
und den Gesetzen der Länder Berlin, Bayern und des Saarlandes
sind mit dem Grundgesetz vereinbar.
3. Sofern der Staat auf Teilen des Spielmarktes auch eigene fiskalische Interessen
verfolgt und die Glücksspielformen potentiell in Konkurrenz zueinander
stehen, müssen staatliche Ma§nahmen auf die Bekämpfung der
Spielsucht ausgerichtet sein.
4. Vor dem Abschluss eines Staatsvertrages zwischen den Ländern entfällt
schutzwürdiges Vertrauen in die geltende Rechtslage bereits dann, wenn
die geplanten Änderungen hinreichend öffentlich in konkreten Umrissen
vorhersehbar sind.

 



Aktuelle Ausgabe

Exklusiv für Abonnenten:
- Aktuelle Ausgabe
- Ältere Ausgaben
- Steuer- und Anlageforum
- Rechtsprechung
- Handelsregister
- Kleinanzeigen

Benutzeranmeldung

ANZEIGE
Top-News
ANZEIGE
20.06.

Glücksspielstaatsvertrag:...

"Die Koalition wird dem zweiten... weiter

19.06.

AVN-Rundschreiben zum aktuell...

Der Justiziar des Automatenverbandes... weiter

16.06.

Niedersachsen: Vorerst keine...

Das niedersächsische Wirtschaftsministerium hat... weiter

16.06.

Geplante Reform des...

Die geplante Reform des Glücksspielstaatsvertrags... weiter

15.06.

NAV: Auf das Licht am Ende...

Neben mehreren informativen Vorträgen stand vor... weiter

30.05.

Merkur Magie III De Luxe 2017

Ein abwechslungsreicher Spielemix aus 60... weiter

30.05.

Multi Multi V

Mit dem brandneuen Merkur Multi Multi V erhält... weiter

30.05.

Multi Reno

Mit dem neuen Merkur Multi Reno fügt die adp... weiter

30.05.

Bürostuhl Move

Mehr als die Hälfte seiner wachen Zeit verbringe... weiter

28.04.

Action Star Storm

Action Star Storm ist ein neues Spielepaket aus... weiter

ANZEIGE
ANZEIGE