Anzeige
17.11.2017

Ostverband beklagt den aktuellen Spielhallenkahlschlag in Sachsen

Thomas Breitkopf dankt Beate Mai für ihre wirksame Öffentlichkeitsarbeit. – – – Blick zum Vorstandstisch, von links: Steffen Rehr, Andreas Wardemann, Tobias Schneegans, BA-Justiziar Stephan Burger und Ben-Ari Chasklowicz. – – – Die Unternehmer des 180 Mitglieder starken Verbandes beraten ausführlich über die politische Situation in den neuen Bundesländern.

Die aktuelle Situation in den neuen Bundesländern und die zunehmende Bedeutung der politischen Arbeit aller Unternehmer standen im Mittelpunkt der Herbstversammlung des Verbandes der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland. Rund 100 der 180 Mitglieder des flächenmäßig größten Verbandes innerhalb der BA-Familie hatten den Weg ins Verbändehaus am Berliner Weidendamm gefunden.

Einen Blumenstrauß des Vorstandes gab es für Beate Mai. Die sympathische Spielstättenmanagerin hatte die Branche auf einer Pressekonferenz in Leipzig (inklusive Teilnahme an TV- und Radio-Interviews) und bei einer Petitionsübergabe in Dresden vorbildlich vertreten. Alle Vebandsmitglieder sind aufgerufen, Politiker mit unserer Branche bekannt zu machen, so der Appell des Ersten Vorsitzenden Thomas Breitkopf.

Spielhallen-Kahlschlag in Sachsen

Sachsen ist bekanntlich neben Berlin das größte Sorgenkind im Osten. Hier findet aktuell ein regelrechter Spielhallenkahlschlag statt. Die Qualität des Angebotes und der Erhalt von Arbeitsplätzen in den mittelständischen Betrieben finden keinerlei Berücksichtigung. Härtefälle wurden bisher durch die Landesdirektion Sachsen – trotz vorgelegter umfassender Testate – nur in extrem wenigen Fällen genehmigt!

Technische Richtlinie 5.0

Weitere wichtige Themen: die Umsetzung der Sozialkonzepte in Spielhallen und Gastronomie (Berichterstatter Dirk Lamprecht, AWI), ein juristischer Rundumblick mit BA-Justiziar Stephan Burger, die Bedeutung eines geeint auftretenden Bundesverbandes (Thomas Breitkopf) und die Umsetzung der Technischen Richtlinie 5.0 – hier zeigten Katrin Koch und Holger Schwarze, adp Gauselmann, außerdem Anton Schmid, psmtec, ihre Umrüstungspläne und Lösungen auf. DAW-Länderbeauftragter Dr. Johannes Weise und die Vorstandsmitglieder gaben zudem vielfältige Einblicke in ihre politische Arbeit.



Aktuelle Ausgabe

Exklusiv für Abonnenten:
- Aktuelle Ausgabe
- Ältere Ausgaben
- Steuer- und Anlageforum
- Rechtsprechung
- Handelsregister
- Kleinanzeigen

Benutzeranmeldung

Top-News
ANZEIGE
14.02.

FDP Niedersachsen: Jörg Bode...

Jörg Bode , der stellvertretende Vorsitzende der... weiter

14.02.

Künstliche Intelligenz findet...

Mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) lassen sich... weiter

12.02.

Novomatic steigert Umsatz in...

Im Zuge der Glücksspielmesse ICE in London gab... weiter

12.02.

BA: Tag des...

Nach 2016 in Essen findet am 13. Juni 2018 wieder... weiter

12.02.

Novo Data Solutions übernimmt...

Novo Data Solutions übernimmt die... weiter

29.01.

M-Box Trio Chip

Beim Spiel an der neuen M-Box Trio Chip komme... weiter

29.01.

Xoro MPB 2005

Die MAS Elektronik AG bringt mit der Xoro MPB... weiter

29.01.

M-Box Prince Edition

„Die M-Box Prince Edition überzeugt nicht nur mit... weiter

29.01.

Magie III De Luxe 2018

Das Spielepaket Merkur Magie III De Luxe 2018... weiter

29.01.

2018 MTG pro

Die Spiele-Features „Seven“, „Explosion“ und... weiter

ANZEIGE
ANZEIGE