Anzeige
26.01.2016

Vergnügungssteuer: Bundesverwaltungsgericht hebt 
Urteile des OVG Schleswig-Holstein auf

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat in Bezug auf Vergnügungssteuersatzungen zwei Urteile des OVG Schleswig-Holstein aufgehoben. Bildquelle: FotoHiero/pixelio.de.

Im März 2015 hatten wir über zwei Normenkontrollklagen gegen die Vergnügungssteuersatzungen der Städte Kiel und Flensburg berichtet. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) für das Land Schleswig-Holstein hatte die Anträge zweier Spielhallenbetreiber abgewiesen (Urteile vom 19. März 2015, Az: 2 KN 2/15, 2 KN 1/15) und somit vorläufig die Rechtmäßigkeit der Vergnügungssteuersatzungen festgestellt. Beide Kläger hatten gegen die Entscheidung des OVG Revision eingelegt.

In einem BA direkt-Schreiben berichtet der Bundesverband Automatenunternehmer (BA) nun daüber, dass das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) mit Beschlüssen vom 10. Dezember 2015 (Az: BVerwG 9 BN 5.15, BVerwG 9 BN 6.15), beide Urteile aufgehoben hat und die Rechtsstreitigkeiten zur anderweitigen Verhandlung an das Oberverwaltungsgericht zurück verweist.

Verweis auf Ochtrup

„Zur Begründung des Beschlusses wurde inhaltlich zunächst auf die Entscheidung des BVerwG zur Spielgerätesteuer der Stadt Ochtrup (Urteil vom 14. Oktober 2015, Az: 9 C 22.14) verwiesen, in der das BVerwG bereits feststellte, dass die Gemeinden die Steuern nicht stets bis zur Grenze der Erdrosselung erhöhen dürfen, sondern je nach Umständen des Einzelfalls weitere verfassungsrechtliche Schranken zu beachten hätten“, erläutert Stephan Burger, Justiziar des BA.

Im konkreten Fall rüge das BVerwG den Umgang mit zwei Beweisanträgen der Kläger. „Unter Beweis gestellt werden sollte, dass die steuerliche Mehrbelastung nicht mehr kalkulatorisch überwälzbar sei, weil kein angemessener Unternehmerlohn und keine angemessene Eigenkapitalverzinsung mehr verbleibt. Das OVG hat hierzu keinen Beweis erhoben, sondern die Behauptung als wahr unterstellt, sich in den schriftlichen Entscheidungsgründen hiermit jedoch nicht auseinandergesetzt“, teilt Burger mit.

Auf weitere gerügte Verfahrensfehler sei es nicht mehr angekommen. Das Urteil wurde aufgehoben, sodass das OVG Schleswig-Holstein sich nun erneut mit dem Streitthema zu beschäftigen hat.

OVG muss nun neu entscheiden

„Die vorliegenden Beschlüsse unterstreichen die jüngste Rechtsprechung des BVerwG. Es wird zwar auch in Zukunft rechtlich möglich sein Vergnügungssteuererhöhungen durchzusetzen, jedoch sind die Voraussetzungen für eine Steuererhöhung durch die neueste Rechtsprechung klarer definiert worden und nicht mehr durch einfachste Begründungen umzusetzen“, schildert BA-Justiziar Burger.

Der BA empfiehlt Vergnügungssteuererhöhung durch rechtzeitige Gespräche mit Politikern zu verhindern beziehungsweise abzumildern. Dabei empfiehlt der Verband das „BAKit – Leitfaden Vergnügungssteuer“, das extra für die Vorbereitung auf solche Gespräche erstellt wurde. Darin werden dem Unternehmer praktische Hinweise und Handlungsempfehlungen an die Hand gegeben. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des BA.



Aktuelle Ausgabe

Exklusiv für Abonnenten:
- Aktuelle Ausgabe
- Ältere Ausgaben
- Steuer- und Anlageforum
- Rechtsprechung
- Handelsregister
- Kleinanzeigen

Benutzeranmeldung

ANZEIGE
Top-News
ANZEIGE
18.01.

Schmidt Gruppe Entertainment...

Für das Bildungs- und Freizeitprojekt „Kinder-... weiter

18.01.

Juristenseminar „Sind die...

Der Fachverband Spielhallen (FSH) und der... weiter

18.01.

Gauselmann tritt BIU.Dev bei

Das Entwickler-Netzwerk BIU.Dev des... weiter

17.01.

Schneider Hausmessen im...

„Es wird hot“, lautet das Motto der Hausmessen... weiter

17.01.

Forum: Jutta Keinath scheidet...

Jutta Keinath, die Geschäftsführerin des Forum... weiter

22.12.

NV200 Spektral

Innovative Technology Ltd. (ITL) steht kurz vor... weiter

22.12.

X 300 P

„Leistungsstark und souverän“ – so beschreibt adp... weiter

22.12.

Merkur eCup-App

Spielgäste, die gerne an alte Merkur... weiter

22.12.

Batman 66

Im Jahr 1966 startete in den USA die kultige... weiter

28.11.

Face Check

Auf die Herausforderungen in puncto... weiter

07.02.

ICE Conferences 2017 -...

7. - 9. Februar 2017Ort: ExCel London Exhibition... weiter

21.02.

F2FEC 2017 - Face to Face...

Ort: Chateau Elan Winery & Resort, Braselton,... weiter

07.03.

Irish Gaming Show 2017 -...

7. - 8. März 2017Ort: Red Cow Moran Hotel,... weiter

15.03.

ENADA Spring 2017 - Italien

15. - 17. März 2017Ort: Rimini Fiera, Rimini,... weiter

28.03.

Feria Internacional del Juego...

28. - 30. März 2017Ort: Feria de Madrid (IFEMA),... weiter

ANZEIGE
ANZEIGE