Anzeige
03.05.2012

Schleswig-Holstein vergibt die ersten drei Lizenzen an Sportwettenanbieter

Klaus Schlie gibt grünes Licht für die Anbieter Betfair, Jaxx SE und Oddset.

Das schleswig-holsteinische Innenministerium hat die ersten drei Glückspiellizenzen an private Anbieter von Sportwetten vergeben. Polco Limited von Betfair, die Personal Exchange International der Jaxx SE (beide mit Firmensitz auf Malta) sowie Oddset von Nordwestlotto aus Kiel dürfen mit sofortiger Wirkung bis zum 30. April 2018 für Spielerinnen und Spieler mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein Sportwetten im Internet veranstalten.

Dies teilte Innenminister Klaus Schlie heute in Kiel mit. „Hohe Anforderungen an die Lizenzvergabe garantieren, dass nur seriöse und wirtschaftlich leistungsfähige Unternehmen auf dem Markt zugelassen werden“, sagte Schlie.

Die Genehmigungen sind an strenge Auflagen geknüpft. Die Unternehmen mussten anhand sehr umfangreicher Unterlagen ihre Zuverlässigkeit, wirtschaftliche Leistungsfähigkeit sowie die Transparenz und Sicherheit des Glücksspiels nachweisen. Dazu gehörten beispielweise Konzepte zur sicheren Abwicklung von Zahlungen, zur Bekämpfung von Geldwäsche und zur Abwehr von Manipulationen und Betrug.

Außerdem mussten die Unternehmen darstellen, mit welchen Maßnahmen Minderjährige und gesperrte Spieler vom Wettbetrieb ausgeschlossen bleiben sollen, und wie sie die öffentliche Sicherheit, insbesondere die IT- und Datensicherheit gewährleisten wollen.

Für Sportwetten liegen Anträge von 23 weiteren Glückspielanbietern vor. Für Online-Casinospiele wie Poker, Roulette, Baccara und Black Jack haben 14 Antragsteller ihr Interesse angemeldet. Schlie sagte, die Anträge würden mit größter Sorgfalt bearbeitet. In den nächsten Wochen sei mit der Vergabe weiterer Lizenzen zu rechnen.

Schleswig-Holstein ist seit Jahresbeginn das bislang bundesweit einzige Land mit einem eigenen, europarechtskonformen Glücksspielgesetz. Es reguliert den Glücksspielmarkt durch klare Vorgaben. Glückspiele im Internet sind erlaubt. Private können Lizenzen für Sportwetten erwerben; eine Begrenzung auf eine bestimmte Zahl von Anbietern gibt es nicht.

Der Staat bleibt Monopolist bei der Veranstaltung von Lottospielen, allerdings dürfen Private Lottoscheine verkaufen und annehmen.

 

 



Aktuelle Ausgabe

Exklusiv für Abonnenten:
- Aktuelle Ausgabe
- Ältere Ausgaben
- Steuer- und Anlageforum
- Rechtsprechung
- Handelsregister
- Kleinanzeigen

Benutzeranmeldung

ANZEIGE
Top-News
ANZEIGE
08.02.

Tipico weitet Zusammenarbeit...

Europameister, Champions League-Sieger,... weiter

05.02.

DAW: "Höchste Zeit für eine...

Der Europäische Gerichtshof (EuGH)... weiter

04.02.

EuGH: Sportwettenvermittlung...

"Das Unionsrecht kann der Ahndung einer ohne... weiter

04.02.

Reaktionen auf Razzia

Die bundesweite Razzia in insgesamt neun... weiter

04.02.

Hessen: Dokumentationsbericht...

Spielhallenbetreiber in Hessen wurden in den... weiter

28.01.

M-Box Pur Platin

Die im vergangenen Jahr neu vorgestellte und von... weiter

28.01.

Techno Jackpot

Als „neuesten Geniestreich unter den... weiter

28.01.

Magie 2016 und Magie 2016 De...

Mit Merkur Magie 2016 und Merkur Magie 2016 De... weiter

28.01.

Red Hot Firepot II Single...

Der Red Hot Firepot II aus dem Hause Bally Wulff... weiter

28.01.

Merkur Magie III Hybrid De...

Mit dem neuen Spielepaket Merkur Magie III Hybrid... weiter

15.02.

Kirchensteuer für Veranlagte

Zeitraum: 1. Quartal 2016... weiter

15.02.

Umsatzsteuer (monatlich)

Zeitraum: Januar 2016 Fälligkeitstag gesetzl.:... weiter

15.02.

Gewerbesteuer

Zeitraum: 1. Quartal 2016Fälligkeitstag gesetzl.:... weiter

15.02.

Lohn-/Kirchenlohnsteuer,...

Zeitraum: Januar 2016Fälligkeitstag gesetzlich:... weiter

15.02.

Vergnügungssteuer

Zeitraum: Januar 2016Fälligkeitstag... weiter

ANZEIGE
ANZEIGE