Anzeige
18.06.2012

Arp kritisiert: Ministerpräsident Albig "scheinheilig"

Torsten Albig während seiner Vereidigung zum Ministerpräsidenten Schleswig-Holsteins.

Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Hans-Jörn Arp, hat jüngste Äußerungen von Torsten Albig zum Glücksspielgesetz als "scheinheilig" kritisiert.

"Im Impressum der Internetseite www.kieler-woche.de wird Herr Albig heute noch als Vertreter der Landeshauptstadt Kiel genannt. Die als ,ausgesuchte Unternehmen’ bezeichneten Sponsoren der Kieler Woche werden auf dieser Seite wegen ihres Engagements genannt. Eines der namentlich genannten ,ausgesuchten Unternehmen’ ist einer der Glücksspielanbieter, die Ministerpräsident Torsten Albig jetzt aus dem Land jagen will", erklärte Arp in Kiel.

Die Aussagen Albigs auf der Ministerpräsidentenkonferenz zeugten darüber hinaus von wenig Faktenkenntnis: „Es gibt keine europarechtskonforme Lösung, die staatlichen Anbietern das Internet öffnet und es für private begrenzt. Der derzeit diskutierte Staatsvertrag wird deshalb vor dem EuGH genau so scheitern wie sein Vorgänger“, so Arp. Ganz offenkundig seien Spielerschutz und Suchtprävention im Entwurf nur vorgeschoben, um den bislang staatlich kontrollierten Markt gegen private Anbieter abzusichern.

Die kurzfristige Folge eines Beitritts Schleswig-Holsteins zum Glücksspielstaatsvertrag sei jedoch, dass diejenigen Glücksspielanbieter, die bereit sind, sich strengen Auflagen zur Suchtprävention und zum Spielerschutz zu unterwerfen, Steuern zu zahlen und Arbeitsplätze in Schleswig-Holstein zu schaffen, zurück in den unkontrollierten Schwarzmarkt im Internet gejagt werden. „All das ist Ministerpräsident Albig ebenso egal wie der Widerspruch seines Handelns als Oberbürgermeister mit seinem Handeln als Ministerpräsident“, betont Hans-Jörn Arp abschließend.



Aktuelle Ausgabe

Exklusiv für Abonnenten:
- Aktuelle Ausgabe
- Ältere Ausgaben
- Steuer- und Anlageforum
- Rechtsprechung
- Handelsregister
- Kleinanzeigen

Benutzeranmeldung

ANZEIGE
Top-News
ANZEIGE
16.06.

Niedersachsen: Vorerst keine...

Das niedersächsische Wirtschaftsministerium hat... weiter

16.06.

Geplante Reform des...

Die geplante Reform des Glücksspielstaatsvertrags... weiter

15.06.

NAV: Auf das Licht am Ende...

Neben mehreren informativen Vorträgen stand vor... weiter

14.06.

Gauselmann Gruppe steigert...

Die Gauselmann Gruppe hat das Geschäftsjahr 2016... weiter

13.06.

Wettbürosteuer in Bremen...

Das von ständiger Haushaltsnot geplagte... weiter

30.05.

Merkur Magie III De Luxe 2017

Ein abwechslungsreicher Spielemix aus 60... weiter

30.05.

Multi Multi V

Mit dem brandneuen Merkur Multi Multi V erhält... weiter

30.05.

Multi Reno

Mit dem neuen Merkur Multi Reno fügt die adp... weiter

30.05.

Bürostuhl Move

Mehr als die Hälfte seiner wachen Zeit verbringe... weiter

28.04.

Action Star Storm

Action Star Storm ist ein neues Spielepaket aus... weiter

ANZEIGE
ANZEIGE