Anzeige
21.06.2012

Saarland verabschiedet Landesspielhallengesetz

Das saarländische Landesparlament beschließt ein Spielhallengesetz und sieht harte Einschnitte vor.

Das Saarland hat in dieser Woche ein sogenanntes Spielhallengesetz verabschiedet. Im Saarbrücker Landtag wurde das Gesetz am Mittwoch mit den Stimmen der Regierungsfraktionen CDU und SPD bei Enthaltung von Linken und Grünen sowie Gegenstimmen der Piraten ratifiziert.

Künftig muss ein Mindestabstand von 500 Metern zwischen zwei Spielstätten eingehalten werden und Mehrfachkonzessionen sollen nicht mehr erteilt werden, meldet das Nachrichtenportal von T-Online. Zudem wurde eine verlängerte Sperrstunde von 4 bis 10 Uhr beschlossen. Für bestehende Konzessionen gilt eine Übergangsfrist von fünf Jahren. Linke und Grüne wollten weitergehende Einschränkungen erreichen. Abgeordnete der Piratenpartei äußerten die Befürchtung, dass das Spielhallengesetz gegen EU-Recht verstößt.



Aktuelle Ausgabe

Exklusiv für Abonnenten:
- Aktuelle Ausgabe
- Ältere Ausgaben
- Steuer- und Anlageforum
- Rechtsprechung
- Handelsregister
- Kleinanzeigen

Benutzeranmeldung

Top-News
ANZEIGE
14.08.

Oddset wird neuer Partner des...

Der staatliche Sportwettenanbieter Oddset wird... weiter

14.08.

In Sachsen brennt die Luft

Neu eingeführte strengere Regeln für Spielhallen... weiter

09.08.

Startschuss ins Berufsleben

Am 1. August starteten 83 junge Menschen ihre... weiter

09.08.

Getränke nur zum...

Ein Spielhallen-Betreiber darf in seiner... weiter

08.08.

Noch Plätze für...

Die AWI weist darauf hin, dass es noch eine... weiter

31.07.

Action Star Titan

Mit Action Star Titan bringt Bally Wulff im... weiter

31.07.

Drehsessel Plato

Mit der neuen Drehsessel-Serie „Plato“ will adp... weiter

31.07.

Tresorständer Hector

Großes Standgerät? Aufstellplatz... weiter

31.07.

universal

Mit „universal“ stellt Gigaset für sein Smart... weiter

27.06.

GSG Black Box

Die sogenannte Black Box ist bisher vor allem aus... weiter

ANZEIGE
ANZEIGE