Anzeige
18.07.2012

Falschgeldaufkommen weiterhin rückläufig

Laut Bundesbank waren in der ersten Jahreshälfte 2012 in Deutschland weniger Blüten im Umlauf.

Gute Nachrichten für bargeldintensive Branchen: Die Bundesbank hat im ersten Halbjahr 2012 nur rund 19 000 falsche Euro-Banknoten registriert. Damit ist die Zahl der Fälschungen im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2011 um fünf Prozent gesunken.

Diese rückläufige Entwicklung zeichnete sich bereits im vergangenen Jahr ab. Mit rund 39 000 falschen Banknoten wurde 2011 das niedrigste Niveau seit Einführung des Euro-Bargeldes 2002 erreicht. Rein rechnerisch entfallen damit pro Jahr fünf falsche Banknoten auf 10 000 Einwohner. Mit diesem Wert liegt Deutschland deutlich unter dem Durchschnitt der Eurozone.

Zwanziger bei Fälschern beliebt

Der verursachte Schaden stieg im vergangenen Halbjahr dennoch leicht von 1 Million Euro auf 1,1 Millionen Euro an, da vermehrt Fälschungen von größeren Stückelungen aufgegriffen wurden. Am häufigsten wird aber nach wie vor der 20 Euro-Schein gefälscht, mit deutlichem Abstand vor dem 50 Euro-Schein.

Das Falschgeldaufkommen nimmt in der gesamten Eurozone ab: Mit rund 251 000 registrierten falschen Euro-Banknoten im ersten Halbjahr 2012 ist das Falschgeldaufkommen im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2011 um 19 Prozent gesunken. Im Vergleich zum durchschnittlichen Banknotenumlauf in der Eurozone – 14,6 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2012 – ist das Falschgeldaufkommen sehr niedrig.

Die Bundesbank rät trotz dieser erfreulichen Nachricht Banknoten stets aufmerksam zu prüfen, denn für Falschgeld gibt es keinen Ersatz.

Tipps zur Falschgelderkennung sowie umfangreiche Informationen zum Thema Euro-Falschgeld finden Sie unter der folgenden Seite.



Aktuelle Ausgabe

Exklusiv für Abonnenten:
- Aktuelle Ausgabe
- Ältere Ausgaben
- Steuer- und Anlageforum
- Rechtsprechung
- Handelsregister
- Kleinanzeigen

Benutzeranmeldung

Top-News
ANZEIGE
14.08.

Oddset wird neuer Partner des...

Der staatliche Sportwettenanbieter Oddset wird... weiter

14.08.

In Sachsen brennt die Luft

Neu eingeführte strengere Regeln für Spielhallen... weiter

09.08.

Startschuss ins Berufsleben

Am 1. August starteten 83 junge Menschen ihre... weiter

09.08.

Getränke nur zum...

Ein Spielhallen-Betreiber darf in seiner... weiter

08.08.

Noch Plätze für...

Die AWI weist darauf hin, dass es noch eine... weiter

31.07.

Action Star Titan

Mit Action Star Titan bringt Bally Wulff im... weiter

31.07.

Drehsessel Plato

Mit der neuen Drehsessel-Serie „Plato“ will adp... weiter

31.07.

Tresorständer Hector

Großes Standgerät? Aufstellplatz... weiter

31.07.

universal

Mit „universal“ stellt Gigaset für sein Smart... weiter

27.06.

GSG Black Box

Die sogenannte Black Box ist bisher vor allem aus... weiter

ANZEIGE
ANZEIGE