Anzeige
18.07.2012

Falschgeldaufkommen weiterhin rückläufig

Laut Bundesbank waren in der ersten Jahreshälfte 2012 in Deutschland weniger Blüten im Umlauf.

Gute Nachrichten für bargeldintensive Branchen: Die Bundesbank hat im ersten Halbjahr 2012 nur rund 19 000 falsche Euro-Banknoten registriert. Damit ist die Zahl der Fälschungen im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2011 um fünf Prozent gesunken.

Diese rückläufige Entwicklung zeichnete sich bereits im vergangenen Jahr ab. Mit rund 39 000 falschen Banknoten wurde 2011 das niedrigste Niveau seit Einführung des Euro-Bargeldes 2002 erreicht. Rein rechnerisch entfallen damit pro Jahr fünf falsche Banknoten auf 10 000 Einwohner. Mit diesem Wert liegt Deutschland deutlich unter dem Durchschnitt der Eurozone.

Zwanziger bei Fälschern beliebt

Der verursachte Schaden stieg im vergangenen Halbjahr dennoch leicht von 1 Million Euro auf 1,1 Millionen Euro an, da vermehrt Fälschungen von größeren Stückelungen aufgegriffen wurden. Am häufigsten wird aber nach wie vor der 20 Euro-Schein gefälscht, mit deutlichem Abstand vor dem 50 Euro-Schein.

Das Falschgeldaufkommen nimmt in der gesamten Eurozone ab: Mit rund 251 000 registrierten falschen Euro-Banknoten im ersten Halbjahr 2012 ist das Falschgeldaufkommen im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2011 um 19 Prozent gesunken. Im Vergleich zum durchschnittlichen Banknotenumlauf in der Eurozone – 14,6 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2012 – ist das Falschgeldaufkommen sehr niedrig.

Die Bundesbank rät trotz dieser erfreulichen Nachricht Banknoten stets aufmerksam zu prüfen, denn für Falschgeld gibt es keinen Ersatz.

Tipps zur Falschgelderkennung sowie umfangreiche Informationen zum Thema Euro-Falschgeld finden Sie unter der folgenden Seite.



Aktuelle Ausgabe

Exklusiv für Abonnenten:
- Aktuelle Ausgabe
- Ältere Ausgaben
- Steuer- und Anlageforum
- Rechtsprechung
- Handelsregister
- Kleinanzeigen

Benutzeranmeldung

ANZEIGE
Top-News
ANZEIGE
08.02.

Tipico weitet Zusammenarbeit...

Europameister, Champions League-Sieger,... weiter

05.02.

DAW: "Höchste Zeit für eine...

Der Europäische Gerichtshof (EuGH)... weiter

04.02.

EuGH: Sportwettenvermittlung...

"Das Unionsrecht kann der Ahndung einer ohne... weiter

04.02.

Reaktionen auf Razzia

Die bundesweite Razzia in insgesamt neun... weiter

04.02.

Hessen: Dokumentationsbericht...

Spielhallenbetreiber in Hessen wurden in den... weiter

28.01.

M-Box Pur Platin

Die im vergangenen Jahr neu vorgestellte und von... weiter

28.01.

Techno Jackpot

Als „neuesten Geniestreich unter den... weiter

28.01.

Magie 2016 und Magie 2016 De...

Mit Merkur Magie 2016 und Merkur Magie 2016 De... weiter

28.01.

Red Hot Firepot II Single...

Der Red Hot Firepot II aus dem Hause Bally Wulff... weiter

28.01.

Merkur Magie III Hybrid De...

Mit dem neuen Spielepaket Merkur Magie III Hybrid... weiter

15.02.

Kirchensteuer für Veranlagte

Zeitraum: 1. Quartal 2016... weiter

15.02.

Umsatzsteuer (monatlich)

Zeitraum: Januar 2016 Fälligkeitstag gesetzl.:... weiter

15.02.

Gewerbesteuer

Zeitraum: 1. Quartal 2016Fälligkeitstag gesetzl.:... weiter

15.02.

Lohn-/Kirchenlohnsteuer,...

Zeitraum: Januar 2016Fälligkeitstag gesetzlich:... weiter

15.02.

Vergnügungssteuer

Zeitraum: Januar 2016Fälligkeitstag... weiter

ANZEIGE
ANZEIGE