Anzeige
10.04.2017

Freddy Fischer lobt Solidaritätspreis 2017 aus

Der Preis stärkt den "sozialen Klebstoff" der Gesellschaft.

Der Solidaritätspreis 2017 der freddy fischer stiftung und der NRZ („Neue Ruhr Zeitung“) richtet sich erneut an Organisationen und Menschen, die sich intensiv und nachhaltig für die Bildung benachteiligter Kinder an Rhein und Ruhr einsetzen.

Dotiert ist der Preis mit mindestens 7 000 Euro, Paten des Preises 2017 sind Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen und MdL Ibrahim Yetim.

Für Automatenkaufmann Freddy Fischer ist das Ehrenamt „der soziale Klebstoff, der unsere Gesellschaft zusammen hält“.

Bewerbungen bitte bis 15. April an die freddy fischer stiftung, Severinstraße 20, Essen.



Aktuelle Ausgabe

Exklusiv für Abonnenten:
- Aktuelle Ausgabe
- Ältere Ausgaben
- Steuer- und Anlageforum
- Rechtsprechung
- Handelsregister
- Kleinanzeigen

Benutzeranmeldung

Top-News
ANZEIGE
14.08.

Oddset wird neuer Partner des...

Der staatliche Sportwettenanbieter Oddset wird... weiter

14.08.

In Sachsen brennt die Luft

Neu eingeführte strengere Regeln für Spielhallen... weiter

09.08.

Startschuss ins Berufsleben

Am 1. August starteten 83 junge Menschen ihre... weiter

09.08.

Getränke nur zum...

Ein Spielhallen-Betreiber darf in seiner... weiter

08.08.

Noch Plätze für...

Die AWI weist darauf hin, dass es noch eine... weiter

31.07.

Action Star Titan

Mit Action Star Titan bringt Bally Wulff im... weiter

31.07.

Drehsessel Plato

Mit der neuen Drehsessel-Serie „Plato“ will adp... weiter

31.07.

Tresorständer Hector

Großes Standgerät? Aufstellplatz... weiter

31.07.

universal

Mit „universal“ stellt Gigaset für sein Smart... weiter

27.06.

GSG Black Box

Die sogenannte Black Box ist bisher vor allem aus... weiter

ANZEIGE
ANZEIGE