Anzeige
10.04.2017

Freddy Fischer lobt Solidaritätspreis 2017 aus

Der Preis stärkt den "sozialen Klebstoff" der Gesellschaft.

Der Solidaritätspreis 2017 der freddy fischer stiftung und der NRZ („Neue Ruhr Zeitung“) richtet sich erneut an Organisationen und Menschen, die sich intensiv und nachhaltig für die Bildung benachteiligter Kinder an Rhein und Ruhr einsetzen.

Dotiert ist der Preis mit mindestens 7 000 Euro, Paten des Preises 2017 sind Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen und MdL Ibrahim Yetim.

Für Automatenkaufmann Freddy Fischer ist das Ehrenamt „der soziale Klebstoff, der unsere Gesellschaft zusammen hält“.

Bewerbungen bitte bis 15. April an die freddy fischer stiftung, Severinstraße 20, Essen.



Aktuelle Ausgabe

Exklusiv für Abonnenten:
- Aktuelle Ausgabe
- Ältere Ausgaben
- Steuer- und Anlageforum
- Rechtsprechung
- Handelsregister
- Kleinanzeigen

Benutzeranmeldung

ANZEIGE
Top-News
ANZEIGE
12.05.

Neue Geschäftsführung bei...

Mit der Übernahme der Casino Royal Gruppe durch... weiter

12.05.

FSH-Versammlung:...

Der Verbandsvorsitzende Frank Waldeck fand auf... weiter

11.05.

Wieder eine erfolglose Klage

Die 5. Kammer des Verwaltungsgerichts Lüneburg... weiter

11.05.

Plakate unterstützen Demo

Am kommenden Dienstag, 16. Mai, demonstrieren in... weiter

11.05.

Aufbruchstimmung beim Forum

Beim Forum für Automatenunternehmer in Europa... weiter

28.04.

Action Star Storm

Action Star Storm ist ein neues Spielepaket aus... weiter

28.04.

WGS 102 und 103

Nach der Markteinführung des Mini-Coin-Recyclers... weiter

28.04.

Maxiplay 7

Mit dem Konzept Maxiplay ist Bally Wulff ein... weiter

28.04.

Lockstation ST

Betreiber von mybet-Wettbüros können ihren Kunden... weiter

28.04.

Action Star Xenon

Mit Action Star Xenon hat Bally Wulff ein... weiter

ANZEIGE
ANZEIGE