Anzeige
30.10.1998

In Thüringen: Erste Deutsche Meisterschaft

Mehr als 600 Darter freuten sich bei den ersten Deutschen Meisterschaften des Thüringer Landessportbundes. Über ein gelungenes Turnier, komplett auf Team Master gespielt, und über eine gute Organisation. Weltmeister Bobby Boch (Foto rechts) musste allerdings in Erfurt eine Niederlage verdauen – gegen drei Hobbyspieler. Boch nahm es gelassen und schmunzelte: „Irgendwann werde ich mich revanchieren.“weiter

30.10.1998

Seminar Betriebsprüfung

Was tun, wenn die Steuerfahndung zuschlägt? Oder wenn gar eine Betriebsprüfung ins Haus steht? Antworten darauf gibt Rechtsanwalt Hans-Jörg Odenthal in einem eintägigen Seminar für Aufstellunternehmer. Termin: Dienstag, 10. November in Essen. Interessenten können sich per Fax unter der Nummer (02 21) 52 53 19 anmelden. Die Kosten für das Seminar betragen 770 Mark plus Mehrwertsteuer.weiter

30.10.1998

VDAI-Porträt in Englisch

Zur ATEI 1998 aufgelegt und schon nach kurzer Zeit vergriffen: das englischsprachige Faltblatt, in dem sich der Verband der Deutschen Automantenindustrie (VDAI) dem Ausland vorstellt. Jetzt hat der VDAI eine neue Auflage in Druck gegeben. Und zugleich die Informationen aktualisiert, da sich zwischenzeitlich personelle Änderungen beim Verband ergeben haben. Das achtseitige Faltblatt kann beim VDAI angefordert werden.weiter

30.10.1998

Zufriedene Mitarbeiter sind ein wichtiges Kapital

„Firmentreue ist ein wichtiges Kapital für Unternehmen.“ Das gilt zumindest bei Bally Wulff. Dieter Bethke, stellvertretender Geschäftsführer, weiß: „Die Erfahrungen langer Jahre sind nicht so einfach zu ersetzen.“ Der Manager bedankte sich jetzt deswegen bei Mitarbeitern, die seit 20 beziehungsweise 30 Jahren dem Berliner Unternehmen angehören. Bethke selber übrigens zählt auch zu den 30-jährigen. Über die Ehrung und das anschließende Danke-Schön-Dinner im Berliner Four Seasons freuten sich...weiter

30.10.1998

Dresdner Diskussion

Der Verband der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland setzt seine Informationsveranstaltungen zum Thema Vergnügungssteuer in Dresden fort. Am Donnerstag, 5. November referiert Justiziar Hendrik Meyer zu diesem Thema. Nach dem Vortrag stellen sich der erste Vorsitzende Roger Schulz und Meyer der Diskussion. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Banana (Elbepark), Lommatzscher Straße 82.weiter

30.10.1998

Neues Darter-Magazin

Was tut sich bei Merkur Dart? Wie verliefen die jüngsten Turniere, wer steht auf Platz eins? In Deutschland und in Europa? Antworten darauf finden Darter im neuen Magazin Tips & Flights. Als Startauflage hat die Gauselmann Gruppe 15 000 Exemplare drucken lassen. Das achtseitige Farbmagazin ist für die Sportler kostenlos. Es soll überall dort ausgelegt werden, wo Merkur Dart gespielt wird.weiter

30.10.1998

Als Heft und per Internet: Know-how fürs Ausland

Das Bundeswirtschaftsministerium hat jetzt einen Ratgeber für kleine und mittlere Unternehmen herausgebracht, die sich im Ausland engagieren wollen. Die kostenlose Broschüre gibt Hinweise zur Informationssuche über ausländische Märkte, Finanzierungsmöglichkeiten und rechtliche Fragen. Das Heft mit dem Titel „Weltweit aktiv“ kann beim Referat Öffentlichkeitsarbeit des Bundeswirtschaftsministeriums, 53107 Bonn, angefordert werden. Wer es eilig hat, kann seit kurzem Informationen über...weiter

Links:

http://www.bfai.com
30.10.1998

Arafat spielt in Jericho Roulette mit Israelis

Einen eigenen Staat haben die Palästinenser zwar noch nicht. Dafür aber seit kurzem das erste Casino in ihrem Autonomiegebiet. 220 Spielautomaten, 32 Roulette- und Black-Jack-Tische sollen vor allem Israelis nach Jericho locken. In Israel ist das Glücksspiel aus religiösen Gründen verboten. Die palästinensische Regierung unter Jassir Arafat will mit den Steuergewinnen aus dem Casino Oasis ihre Kassen füllen. Finanziers des Projektes sollen die Casino Austria AG, die Österreichische Landesbank...weiter

30.10.1998

Irland: Neues Gesetz zu Glücksspiel und Lotterien

In Irland steht das Lotterie- und Glücksspielgesetz auf dem Prüfstand. Die Diskussion über die 1956 erlassenen Regelungen soll im nächsten Jahr in einem Gesetzesentwurf münden. Voraussichtlich im Jahr 2000 wird dann das Parlament über die Neufassung entscheiden. Die Reform ist notwendig, da die mehr als 40 Jahre alten Vorschriften angesichts technischer Neuerungen überholt sind. So etwa durch Spielangebote per Internet. Die europäische Einigung erfordert in Irland auch eine Reform des...weiter

30.10.1998

Steueroase Internet

Vorbild USA? Geschäfte per Internet sollen in den Vereinigten Staaten zumindest für die nächsten drei Jahre steuerfrei bleiben. In dieser Zeit soll eine Kommission prüfen, ob eine Besteuerung des Handels via weltweitem Datennetz überhaupt sinnvoll ist. US-Präsident Bill Clinton: „Wir können nicht zulassen, dass 30 000 örtliche und bundesstaatliche Steuerbehörden das Internet abwürgen.“weiter

Aktuelle Ausgabe

Exklusiv für Abonnenten:
- Aktuelle Ausgabe
- Ältere Ausgaben
- Steuer- und Anlageforum
- Rechtsprechung
- Handelsregister
- Kleinanzeigen

Benutzeranmeldung

ANZEIGE
Top-News
ANZEIGE
31.10.

Löwe des Monats für Wieland...

Wieland Knaus, Automatenunternehmer aus Bretten... weiter

31.10.

Zu Hause in der Welt des...

Entertainment pur im Berliner Estrel Convention... weiter

31.10.

Jubiläumsspende für...

Das Unternehmer-Ehepaar Paul und Karin Gauselmann... weiter

30.10.

Londoner Messen: Besucher aus...

Am Tag der Vereinten Nationen (24. Oktober) gaben... weiter

29.10.

Bally Wulff: Alle Eproms...

Nach dem betrügerischen Eingriff in den... weiter

ANZEIGE
ANZEIGE