Nachrichten

Netzwerken, austauschen, informieren – unter diesem Motto lud Merkur Casino von Mitte Mai bis Ende Juni deutschlandweit zu den Merkur Messen ein. Insgesamt 2 500 Mitarbeiter der Merkur Casino-Filialen, Merkur Sportwetten sowie aus der... mehr
Anfang Juli 2012 errichten die 16 Bundesländer aus den beiden bestehenden deutschen Klassenlotterien die GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder mit Sitz in Hamburg und München. Der erste bundeseinheitliche staatliche Lotterieveranstalter blickt im... mehr
Die Gesellschaft für Spielerschutz und Prävention (GSP) schulte bereits rund 2 900 Inhaberinnen und Inhaber sowie Mitarbeitende von sachsen-anhaltischen Lotto-Verkaufsstellen sowie mehrere Führungskräfte des Unternehmens im Jugend- und Spielerschutz.... mehr
Ring frei für die Merkur Spielbanken: Das Tochterunternehmen der ostwestfälischen Gauselmann Gruppe ist offizieller Jahrespartner von SES (Sport Events Steinforth) Boxing und damit seit Mai im erfolgreichen Sendeformat „Sport im Osten – Boxen Live“... mehr
Zahlreiche Gäste aus Politik und der Automatenbranche sind am 30. Juni der Einladung des Dachverbandes Die Deutsche Automatenwirtschaft (DAW) und des Automatenverbands Schleswig-Holstein (ash) in die Landeshauptstadt Kiel gefolgt. Im Gespräch mit... mehr
Die Österreichische Markenwert Studie 2022 zeichnete zum mittlerweile 19. Mal die landesweit wertvollsten Markenunternehmen aus und bestätigt Novomatic auf dem zweiten Platz. Im Sustainable Brand Ranking rückt der Gaming-Technologiekonzern mit AAA... mehr
Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) übernimmt zum 1. Juli 2022 die Verantwortung für die Bekämpfung von illegalem länderübergreifendem Glücksspiel im Internet und der Werbung dafür. Damit werden erstmalig die Kompetenzen und... mehr
Heute vor einem Jahr startete das Referat „Glücksspielrechtliche Übergangsaufgaben“ im Landesverwaltungsamt (LVwA) Sachsen-Anhalt mit seiner Arbeit. Nun zieht die Behörde in einer Pressemitteilung Bilanz. „Ziel war es unter anderem, das bislang... mehr
Der gesetzliche Mindestlohn, der derzeit bei 9,82 Euro pro Stunde liegt, steigt ab dem 1. Juli 2022 auf 10,45 Euro pro Stunde. Das hat auch Auswirkungen auf die sogenannten Minijobs. Die Verdienstgrenze im Minijob liegt bei 450 Euro. Das heißt bei... mehr
Die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder (GGL) holt mit Nadja Wierzejewski zum 1. Juli 2022 „eine erfahrene und deutschlandweit anerkannte Expertin für Glücksspielrecht“ an Bord. Sie wird als Abteilungsleitern zuständig für die Bekämpfung... mehr