Armin Gauselmann begrüßt 79 neue Azubis in der Gauselmann Gruppe

Von der Schulbank zu den Spielemachern: Am 1. August begrüßte Vorstandsmitglied Armin Gauselmann 79 neue Kolleginnen und Kollegen in der Alten Gießerei am Unternehmensstandort Espelkamp. Die Unternehmensgruppe beschäftigt damit genau 235 Auszubildende und dual Studierende in 19 verschiedenen Berufen.

„Sie können sich auf eine qualifizierte Ausbildung bei uns freuen, denn wir haben alles dafür vorbereitet und an Rüstzeug bereit gestellt, um Ihnen eine top Ausbildung mit hervorragenden Perspektiven zu bieten,“ sagte Armin Gauselmann zu den 79 aus ganz Deutschland angereisten neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Mit „Herzlichen Glückwünsch, Sie haben es geschafft“, begrüßte Wolfgang Regenbrecht, Personalleiter der Gauselmann Gruppe die neuen Spielemacher. Rund 2 000 Bewerbungen seien in diesem Jahr eingegangen, erläuterte er. Rund 450 hätten sich dem Eignungstest der Gauselmann Gruppe gestellt. Am Ende hätten es nur circa 170 bis zur letzten Hürde, dem persönlichen Gespräch mit den Ausbildern geschafft. „Wir machen es unseren Bewerbern nicht leicht, denn wir wollen die besten. Und da Sie heute hier sitzen, können Sie davon ausgehen, dass Sie für uns die Besten sind!“

Qualifizierten Nachwuchs in kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen auszubilden, gehört seit Jahrzehnten zum Selbstverständnis der Gauselmann Gruppe. Um den Auszubildenden auch nach Ausbildungsende interessante berufliche Perspektiven bieten zu können, bildet das Unternehmen stets bedarfsorientiert aus. Damit wirkt die Gauselmann Gruppe auch dem drohenden Fachkräftemangel innerhalb ihrer Wirtschaftsbranche effektiv entgegen.

Folgende Ausbildungsplätze wurden am 1. August 2018 erfolgreich besetzt: 15 Industriekaufleute, eine Hotelfachfrau, eine Immobilienkauffrau, drei Fachkräfte für Lagerlogistik, ein Kaufmann im Groß- und Außenhandel, 35 Automatenfachleute, ein Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration, vier Elektroniker für Geräte und Systeme, ein Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, zwei Bauzeichner und zwei Systemelektroniker. Hinzu kommen mit einer Ausbildung per dualem Studium: Neun Bachelor of Arts, Fachrichtung BWL, ein Bachelor of Science, Fachrichtung Wirtschaftsinformatik, zwei Bachelor of Science, Fachrichtung Informationstechnik und ein Bachelor of Engineering, Fachrichtung Product Service Engineering.

Übrigens: Erstmalig im Ausbildungskatalog der Gauselmann Gruppe sind in diesem Jahr die Berufe Bauzeichner, Hotelfachleute, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik.