Gauselmann Gruppe eröffnet Casino auf „Mein Schiff 1“ von TUI Cruises

Das neue TUI Cruises-Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 1“ ist kürzlich zu seiner Jungfernfahrt von Hamburg über Norwegen und Dänemark nach Kiel aufgebrochen. Mit an Bord: Das Casino Merkur Mare, ein von der Gauselmann Gruppe betriebenes Schiffscasino. Bevor die „Mein Schiff 1“ zu ihrer Jungfernfahrt aufbrach, wurde sie im Hamburger Hafen getauft.  

Bei der Taufe vor der Kulisse des Hamburger Hafens setzte das Kreuzfahrtunternehmen auf eine große Lichtshow und ein fulminantes Feuerwerk. Taufpatinnen waren die Beachvolleyball-Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst.  

Die Gauselmann Gruppe ist kürzlich eine Partnerschaft mit TUI Cruises eingegangen. Bereits  2016 erhielt das Unternehmen Lizenzen für den Betrieb von Casinos auf Kreuzfahrtschiffen, die sie unter dem Markennamen Casino Merkur Mare auf vier Schiffen der Reederei „Pullmantur Cruceros“ betreibt.

„Mit TUI Cruises haben wir einen weiteren wichtigen Partner an unserer Seite, mit dem wir den Bereich der Schiffscasinos unter dem Logo der lachenden Merkur-Sonne weiter stärken können“, erläutert Dieter Kuhlmann, Vorstand Spielbetriebe bei der Gauselmann Gruppe. Auf der neuen „Mein Schiff 2“, die 2019 auf Jungfernfahrt gehen soll, wird es ebenfalls einen Spielbereich von Casino Merkur Mare geben.

Das Casino Merkur Mare auf der „Mein Schiff 1“ ist über 120 Quadratmeter groß und im Stil eines Boutique-Casinos gehalten. Zum Spielangebot gehören Geldspielautomaten (Slots) aus dem Hause Gauselmann, die über die aktuellsten Spiele verfügen. Hinzu kommt ein Tisch mit elektronischem Roulette und Black Jack mit jeweils sieben Plätzen und zwei Münzschiebern („Pusher“). Für den Geldwechsel setzen die Ostwestfalen natürlich auf Cash-Terminals des Tochterunternehmens GeWeTe.

Erstmalig gibt es einen portablen Black Jack Tisch im Nichtraucherbereich, der das Live-Spiel an Bord ermöglicht. Außerhalb des Casinos befinden sich im Teens-Bereich Fahrsimulatoren, die ebenfalls von Casino Merkur Mare betrieben werden.