„Absolut verwerflich“

Die niederländische Glücksspielaufsicht hat scharfe Kritik an Betreibern von Online-Casinos geübt, die derzeit Werbung mit einem „garantiert coronafreiem“ Angebot machen. Diese Werbestrategie sei „absolut verwerflich“, so die Kansspelautoriteit (KSA).

Mit vereinzelten Werbeaktionen hätten nicht-lizenzierte Unternehmen mit unlauteren Methoden für ihre Online-Casinos geworben und versucht, aus der durch das Coronavirus ausgelösten Krise Kapital zu schlagen.

Auch in den Niederlanden hat die Regierung mit umfassenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens auf die Pandemie reagiert und unter anderem beschlossen, Spielhallen und alle 14 Filialen der Holland Casinos im Lande zu schließen.

Nach Angaben des KSA-Vorsitzenden René Jansen sei es „absolut verwerflich“ zu versuchen, die Spieler in etwas zu locken, was als „cronafreies“ Angebot bezeichnet wurde.

Die Anbieter und ihre Werbeagenturen könnten sich der besonderen Aufmerksamkeit der KSA sicher sein. Die Anbieter würden beobachtet. Ihnen drohten Konsequenzen bei der für 2021 geplanten Vergabe von Lizenzen für das Online-Glücksspiel.