adp Gauselmann: M-Box Max Five

Die Zusatzfeatures „Chip“, „Explosion“, „Seven“ und „Bank Safe“ sind bei Spielgästen sehr beliebt. Mit der M-Box Max Five bringt adp Gauselmann nun erneut ein Geldspielgerät mit Zusatzfeature auf den Markt. An der M-Box Max Five erleben die Gäste neben den 80 enthaltenen Spielen, darunter 21 exklusive V2-Spiele, auch das neue Feature „Five“ auf drei 31,5-Zoll-Bildschirmen in Full-HD. Um ins Feature zu gelangen, müssen während des Spiels sechs Pyramiden-Scatter auf den Walzen einlaufen. Dann erscheinen fünf Walzentürme vor der Kulisse einer ägyptischen Stadt. Während Pyramiden-Symbole an ihrer Position verbleiben, startet an allen anderen Stellen ein neuer Lauf. Jede weitere Pyramide steigert den Erfolg. Zeigt sich keine neue Pyramide, verbleiben dem Spielgast dank Respin-Feature zwei weitere Läufe. Erscheint darin eine Pyramide, wird der Respin-Counter wieder auf drei Walzendrehs erhöht. Eine zusätzliche Erfolgsmöglichkeit besteht durch das Komplettieren eines Turms. Dabei gilt: Je höher der Turm, desto höher die erzielbaren Erfolge. Ist einer der Türme mit Pyramiden gefüllt, ist das Feature jedoch noch lange nicht beendet. Es endet erst, wenn bei drei aufeinanderfolgenden Läufen keine weitere Pyramide erscheint oder alle Felder mit Pyramiden gefüllt sind. „Five“ wird mit einem Zusatzlevel von 5, 10, 20 oder 50 gespielt. Um die M-Box Five in der Spielstätte optimal zu unterstützen, bietet adp auch ein Promotion-Paket an. Darin enthalten sind ein Gerätedisplay, ein Standdisplay und eine Spielgast-Info in Pyramidenform.