Auszubildende treffen Armin und Paul Gauselmann

"Unternehmergespräch" in der Gauselmann Gruppe: Armin (l.) und Paul Gauselmann (r.) umrahmen etwa 60 Auszubildende ihres Unternehmens.

Rund 60 Auszubildende der Gauselmann Gruppe aus ganz Deutschland hatten die Gelegenheit im Rahmen eines sogenannten Unternehmergespräches Armin und Paul Gauselmann Fragen zu stellen.

Seit Jahren gehöre das „Unternehmergespräch“ zum festen Programmpunkt während des zweiten Ausbildungsjahres und gelte als eines der Highlights, das sich kein Azubi grundlos entgehen lasse, so die Gauselmann Gruppe.

Traditionell laden die Vorstände Paul und Armin Gauselmann einmal jährlich all jene Auszubildende zum gemeinsamen Dialog ein, die ihr erstes Ausbildungsjahr in der Unternehmensgruppe abgeschlossen haben.

„Nach einem Jahr haben unsere Auszubildenden einen ganz guten Überblick über unser Unternehmen und beschäftigen sich mit branchen- und unternehmensbezogenen Fragen und Themen, zu denen wir offen und transparent gerne Rede und Antwort stehen“, erläutert Armin Gauselmann und Paul Gauselmann.

Zukünftige Eckpfeiler des Unternehmens

Armin Gauselmann freue sich jedes Jahr, die Leute kennenzulernen, die für die Zukunft des Unternehmens einmal die Eckpfeiler bilden werden

Zu Beginn der Veranstaltung erläuterte Paul Gauselmann zunächst anhand seines eigenen Werdegangs, worauf es nicht nur im Beruf, sondern im ganzen Leben wirklich ankommt: „Wenn man mehr erreichen will, muss man immer etwas besser, sprich fleißiger, als andere sein und dazu ein paar wirklich gute Ideen haben, die sich auch umsetzen lassen.“ Gepaart mit einem gesunden Maß an Selbstvertrauen und Beharrlichkeit, so der Unternehmer, sei auch er seit nunmehr 61 Jahren in dieser Form tätig.

„In seiner Zeitreise durch mehr als 60 Jahre Unternehmertum berichtete Paul Gauselmann sehr anschaulich von seinen Anfängen in der Automatenwirtschaft und seinen eigenen ersten Schritten als Unternehmer“, berichtet das Unternehmen.

Einsetzen und mitgestalten

Darüber hinaus habe er die jungen Nachwuchskräfte ermutigt, sich für ihre persönlichen Erwartungen an die Zukunft auch einzusetzen und mitzugestalten.

„In unserem Hause haben Sie die allerbesten Erfolgschancen. Sowohl der heutige Vertriebsvorstand als auch unser Finanzvorstand haben einst als Trainee und Praktikant direkt nach ihrem Hochschulabschluss im Unternehmen angefangen“, führte Paul Gauselmann aus.

Alles sei möglich, wenn man den persönlichen Willen und die entsprechenden Ambitionen habe.

Darüber hinaus hatten die Auszubildenden die Chance den beiden Unternehmerpersönlichkeiten Fragen jeder Coleur zu stellen.