Automatenbranche auf dem Landesparteitag der CDU Brandenburg vertreten

Am Infostand der Automatenverbände auf dem Landesparteitag der CDU Brandenburg (v.l.): Dr. Johannes Weise, Dr. Jan Redmann und Thomas Breitkopf. (Foto: DAW/AWI)

Der Verband der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland sowie der Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft (DAW) waren am 16. November auf dem Landesparteitag der CDU Brandenburg in Schönefeld zu Gast.

Für die Branche vor Ort waren Thomas Breitkopf, Vorsitzender des Verbandes der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland sowie Präsident des Bundesverbandes Automatenunternehmer (BA) und Dr. Johannes Weise, DAW-Länderbeauftragter.

Regulierung nach Qualitätskriterien

Am Stand der Verbände informierten sich zahlreiche Vertreter aus Bundestag, Landtag sowie der künftigen Landesregierung Brandenburgs über die Branche. Zu den Besuchern zählte auch der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Dr. Jan Redmann.
Im Mittelpunkt der Gespräche standen der neue Glücksspielstaatsvertrag und die Forderung der Branche, alle Spielformen inklusive des gewerblichen Automatenspiels nach Qualitätskriterien zu regulieren. Auch die Themen Verbraucher- und Spielerschutz sowie die guten Ausbildungsmöglichkeiten in der Automatenbranche spielten eine wichtige Rolle.