Bally Wulff sieht sich bestens gerüstet für die ICE 2019

Der Messestand von Bally Wulff auf der weltweit größten Casino-Messe in London.

Heute startete die internationale Gaming Messe ICE, die noch bis Donnerstag, 7. Februar, auf dem ExCeL Gelände in London Gäste aus aller Welt erwartet. "Besucher sind herzlich dazu eingeladen, auf dem Bally Wulff-Messestand N4-260 vorbeizuschauen", so die Berliner.

Zu sehen ist die Generation Lux, die auf der letzten ICE dem internationalen Branchenpublikum erstmalig präsentiert wurde. "Seither schmückt sie Tausende von Spielhallen und Gaststätten in Deutschland und Spanien und kommt nun pünktlich zum ICE-Auftakt mit spannenden Updates und Spielneuheiten daher", betont das Berliner Traditionsunternehmen. 

Zu erleben ist auch die inzwischen weit verzweigte Jackpot-Familie aus dem Hause Bally Wulff, "die das Spielerlebnis mit phantasievollen Ideen und bildgewaltiger Optik auf ein neues Level bringt". Mit dem Crystal Ball Freepot und dem Red Hot Firepot Max hat Bally Wulff Bewährtes mit im Gepäck, "Allstars, die mit tollen Gewinnmöglichkeiten und beeindruckendem Design glänzen".

Mehrplatzanlagen im Lux Slant und Lux Grand

Ein weiteres Highlight bei Bally Wulff sind die neuen 3er-Mehrplatzanlagen im Lux Slant sowie im imposanten Lux Grand mit drittem Monitor. Mit dem Spielepaket Reflection, das entweder im Red Hot Firepot oder im Secret Island erhältlich ist, will man für einen weiteren Hingucker sorgen.

Ergänzt wird das Produktportfolio durch den Action Star Bar ll. Der gute Performer auf dem spanischen Barmarkt soll mit beliebten Spielen wie Mystic Force und Sevens & Bars glänzen.

Auch auf Neuheiten aus dem Online Games-Segment dürfen die Besucher gespannt sein. Natürlich können die Spieleneuheiten direkt vor Ort getestet werden.

"Das vielfältigste Produktportfolio aller Zeiten"

„Diese Messesaison haben wir das wohl vielfältigste Produktportfolio aller Zeiten mit an Bord. So wird jeder Standbesucher auf seine Kosten kommen“, verspricht Lars Rogge, Geschäftsführer von Bally Wulff.