Branche beim FDP-Landesparteitag in Mecklenburg-Vorpommern präsent

Von links: Steffen Rehr, MdB Hagen Reinhold, René Domke, Karoline Preisler, Dr. Johannes Weise und Thomas Knollmann. Foto: DAW/AWI

Der Verband der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland und der Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft (DAW) waren gemeinsam beim Landesparteitag der FDP Mecklenburg-Vorpommern in Ulrichshusen vertreten. Steffen Rehr, 2. Vorsitzender des Verbands der Ostverbandes, Dr. Johannes Weise, DAW-Länderreferent, und Thomas Knollmann, Leiter Presse und Kommunikation bei der DAW, standen den Delegierten für Gespräche zur Verfügung und informierten über die Branche.

Unter anderen besuchten Hagen Reinhold MdB, René Domke, FDP-Landesvorsitzender Mecklenburg-Vorpommern, und Karoline Preisler, Europa-Spitzenkandidatin der FDP, den Stand. Vor dem Hintergrund der anstehenden Kommunalwahlen interessierten sich zahlreiche Delegierte und kommunale Mandatsträger für die drohenden Steuerausfälle bei der anstehenden Spielhallenreduzierung sowie für Qualität als Kriterium der Regulierung.