DAW auf dem Landesparteitag der SPD Rheinland-Pfalz

Offener Austausch, von links: Innenminister Roger Lewentz, Wolfgang Bauer vom Vorstand des Automaten-Verbandes Rheinland-Pfalz, DAW-Länderreferent Christian Quandt und Dieter Koch von adp Gauselmann.

Die Deutsche Automatenwirtschaft war mit einem Stand auf dem Landesparteitag der SPD Rheinland-Pfalz vertreten. In Wittlich konnten Wolfgang Bauer, Vorstandsmitglied Automaten-Verband Rheinland-Pfalz, und Christian Quandt, Länderreferent Die Deutsche Automatenwirtschaft (DAW), die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, begrüßen.

Außerdem besuchten Innenminister MdL Roger Lewentz, SPD-Fraktionsvorsitzender MdL Alexander Schweitzer und der Vorsitzende des Innenausschusses, MdL Michael Hüttner, den Stand. In den Gesprächen setzten sich die Branchenvertreter dafür ein, dass eine Lösung für das Weiterbestehen der rheinland-pfälzischen Spielhallen nach Ablauf der gesetzlichen Übergangsfrist im Jahr 2021 gefunden wird.

Qualitative Maßstäbe setzen

Bei der Regulierung müssten qualitative Maßstäbe entscheidend sein, so die Vertreter der Automatenwirtschaft. Wichtiges Thema beim Landesparteitag waren außerdem die zahlreichen Erhöhungen der Vergnügungssteuer im Land Rheinland-Pfalz. 

Vor Ort demonstrierte Dieter Koch von adp Gauselmann biometrische Zugangssysteme, die der weiteren Verbesserung des Spieler- und Jugendschutzes dienen.