DAW-Roadshow "Zertifizierung" machte in Hamburg Station

Daumen hoch für die TÜV-Zertifizierung: Guido Plettner (TÜV Rheinland), Martin Restle (Forum) und Gundolf Aubke (HAV).

Am Dienstag haben sich zahlreiche Automatenunternehmerinnen und -unternehmer aus Hamburg und Schleswig-Holstein in der Hansestadt über die TÜV-Zertifizierung informiert.

Martin Restle, Stellvertretender Vorsitzender des Forum der Automatenunternehmer, moderierte die Veranstaltung. Restle berichtete anschaulich, welche Erfahrungen er bei der Zertifizierung seiner Spielhallen gemacht hat.

Auch Gundolf Aubke, 1. Vorsitzender Hamburger Automaten-Verband (HAV) und TÜV-Botschafter, teilte seine Erfahrungen mit den Anwesenden. Von den Spielgästen, so waren sich beide Unternehmer einig, werde die Zertifizierung positiv wahrgenommen, schließlich sei sie Beleg für einen guten Spieler- und Jugendschutz.

Spielhallen auf Herz und Nieren prüfen

Darüber hinaus sei eine Zertifizierung die beste Möglichkeit, die eigene Spielhalle „auf Herz und Nieren zu prüfen“. Guido Plettner, TÜV Rheinland, erläuterte den Ablauf eines TÜV-Audits. Im Anschluss beantwortete er, ebenso wie Restle und Aubke, die konkreten Fragen der interessierten Unternehmerschaft.

Die Projektleitung der Roadshow liegt beim Forum der Automatenunternehmer. Die Initiative ist vom Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft (DAW) ausgegangen.