Der FGA besuchte adp Gauselmann und Löwen Entertainment: Elfminütiges Video präsentiert Spielersperrabfrage-Lösungen

Geht neue, innovative Wege: FGA-Vorsitzende Sabine Dittmers-Meyer.

Der FGA zu Besuch bei Marco Bollmeier, adp Gauselmann.

Der FGA zu Besuch bei Arthur Stelter, Löwen Entertainment.

Der Fachverband Gastronomie-Aufstellunternehmer (FGA) geht neue, spannende Wege! In einem knapp elfminütigen Video informiert der Verband über die Spielersperrabfrage-Systeme für die Gastronomie. Dazu hat Sabine Dittmers-Meyer Showrooms von adp Gauselmann in Espelkamp und Löwen Entertainment in Bingen besucht – im Gespräch mit Maro Bollmeier und Arthur Stelter. 

"Die Spielersperrabfrage für die Gastronomie ist ein entscheidendes Thema in 2021. Auch wenn pandemiebedingt die Wiedereröffnung der Gaststätten nicht bekannt ist, sollten wir dennoch vorbereitet sein. Deshalb fanden wir es überaus wichtig, dass wir uns live und vor Ort ein Bild zum Ablauf und zum Handling der Produkte beim Thema 'Spielersperrabfrage in der Gastronomie' machen", erläutert Sabine Dittmers-Meyer. 

Weiter heißt es in dem Rundschreiben: "In der Folge haben wir weder Kosten noch Mühen gescheut und haben die renommierten Hersteller adp Gauselmann sowie Löwen Entertainment besucht. Diese präsentierten uns persönlich in ihren Showrooms das Handling ihrer Lösungen. Alle spannenden Details dazu erfahren Sie in unserem Video: https://vimeo.com/channels/fgaev."

Von dem Hersteller Bally Wulff soll ein entsprechendes Sperrabfrage-Produktvideo nachgereicht werden. 

Anträge zur Spielersperrabfrage ab 1. Juli 2021

Die FGA-Vorsitzende mit weiteren Infos: "Zudem stehen wir in engem Kontakt mit dem Regierungspräsidium Darmstadt. Aktuell haben wir die Information erhalten, dass die Antragsstellung zur Spielersperrabfrage in der Gastronomie ab 1. Juli 2021 gestellt werden kann. Konkrete Details zum Procedere werden ab Mai bekannt gegeben. Wir halten Sie selbstverständlich zu diesem wichtigen Thema weiterhin auf dem Laufenden."