Der neue VAFA-Geschäftsführer Carsten Rasch stellt sich vor

Carsten Rasch mit frischen Ideen.

Carsten Rasch, der zum 1. Januar die Geschäftsführung des Verbandes der Automaten-Fachaufsteller (VAFA) von Paul Brühl übernimmt, stellt sich in der aktuellen VAFA-News-Ausgabe mit persönlichen Worten ausführlich vor, inklusive des beruflichen Werdegangs. Hier das Dokument im Wortlaut: 

"Carsten Rasch? In Hannover geboren, 58 Jahre alt, verheiratet, gelernter Kaufmann. Wohnhaft in einem kleinen Ortsteil von Springe in der Region Hannover.

Liebe Mitglieder, den ersten Kontakt mit Automaten hatte ich bereits als Kind im väterlichen Automatenbetrieb (Musik- und Spielautomaten). Und die Automaten ließen mich nicht mehr los. So begann Anfang der 1990er Jahre meine erste Tätigkeit im Vending bei Wittenborg, Hannover. Als nächste Stationen folgten SandenVendo, die Meica Markteinführung des Wurstautomaten, Wurlitzer und weitere. Heute bin ich bei der Firma Soupster angestellt, die hervorragenden Suppen macht und löslichen Kaffee auf eigenen Anlagen abfüllt. Als weitere Produkte sind selbstverständlich auch Röstkaffee, Topping und anderes mehr im Programm.

Weite Verbreitung der Automaten 

Meine Außendiensttätigkeit als Verkäufer ist seit Jahrzehnten vorwiegend auf Deutschland und das angrenzende EU-Ausland ausgerichtet. Durch meine jahrzehntelange Reisetätigkeit habe ich umfassendes Wissen um die Automatenbranche erlangt. Automaten finden sich heute fast überall für die unterschiedlichsten Einsätze, so dass man die Branchen, in denen Automaten eingesetzt werden, kaum noch zählen kann.

Das Potenzial effizienter ausschöpfen

Gern möchte ich mein Wissen in den VAFA einbringen. Denn der VAFA ist der einzige mir bekannte Verband, der den verschiedensten Automaten-Fachaufstellern/Vending-Operatoren eine wirklich gemeinsame Plattform bietet. Die Möglichkeiten des VAFA möchte ich nutzen, um gemeinsam mit allen Automaten-Operatoren das Potenzial für Automatenaufstellplätze am Markt noch effizienter ausschöpfen und ein zeitgemäßes Automatenmarketing zu gestalten. Nur so werden wir gut für die Zukunft gerüstet sein.

Den Verband zukunftssicher aufstellen

Wie wir derartige Vorhaben künftig umsetzen, liegt natürlich auch an Ihnen, liebe Mitglieder. Ich bin überzeugt, dass wir, indem wir den Verband gemeinsam zukunftssicher aufstellen, auch die gesamte Branche zukunftsstärker ausrichten werden. Auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen allen und auf unsere Jahreshauptversammlung 2023 freue ich mich, wenn wir uns dort persönlich kennenlernen.

Genaues Datum und Programm der JHV 2023 werden voraussichtlich in der November-News bekanntgegeben.

Mit freundlichem Gruß – Carsten Rasch"

In soweit der gesamte Wortlaut des Vorstellungsschreibens. Der Verband der Automaten-Fachaufsteller (VAFA) setzt sich seit seiner Gründung 1999 insbesondere für die Interessen der Betreiber von Vendig-Automaten ein.

Das aktuelle VAFA-Vorstandsteam (neben dem scheidenden Geschäftsführer Paul Brühl): 

– Erster Vorstand Ralph Zimmermann (Kernkompetenzen: Warenautomaten, Kiddie Rides, Öffentlichkeitsarbeit)
– Zweiter Vorstand Dirk Böhmer (Verpflegungsautomaten)
– Beirat Michael Gaede (Waren-, Kondom- und Zigarettenautomaten, Kapselgeräte)
– Beirat Dieter Kötter (Warenautomaten)
– Beirat Werner Neumann (Kiddie Rides, Süßwarenautomaten)
– Beirat Ralf Podzierski (Kiddie Rides, Warenautomaten)
– Beirat Jochem Reinke (Kiddie Rides)