Erfolgskonzept Weiterbildung – Merkur Casino zeichnet 800. Absolventen der innerbetrieblichen Fortbildung aus

Merkur Casino zeichnet Absolventen der innerbetrieblichen Fortbildung vor dem Schloss Benkhausen aus.

Jorge Agostinho Ribeiro schloss die innerbetriebliche Fortbildung (ibF) zum Fachmann für Casino-Service als 800. Absolvent erfolgreich ab. Paul Gauselmann (l.) und Armin Gauselmann (r.) gratulieren Ribeiro.

Seit neun Jahren bietet Merkur Casino, ein Tochterunternehmen der ostwestfälischen Gauselmann Gruppe, in Zusammenarbeit mit der IHK-Akademie Ostwestfalen die innerbetriebliche Fortbildung (ibF) zur/zum Fachfrau/-mann für Casino-Service an. Jetzt schloss mit Jorge Agostinho Ribeiro der 800. Absolvent die Weiterbildung erfolgreich ab.

In dem unternehmenseigenen Schulungszentrum Schloss Benkhausen erhielten die 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Zertifikate. Neben Paul Gauselmann, Vorstandsvorsitzender und Unternehmensgründer der Gauselmann Gruppe, gratulierten auch die Vorstände Armin Gauselmann und Dieter Kuhlmann, Tobias Volkmann, Bereichsleiter Personalentwicklung bei Merkur Casino, sowie Ute Horstkötter-Starke, Geschäftsführerin der IHK Akademie Ostwestfalen, den Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen Abschluss der Fortbildung.

In Mitarbeiter investieren

Die ibF ist ein einjähriger nebenberuflicher Zertifikatslehrgang für Mitarbeiter der Merkur Casino-Spielstätten in Deutschland. Sie wurde gemeinsam mit der IHK-Akademie Ostwestfalen entwickelt. Die ibF beinhaltet Unterrichtseinheiten auf Schloss Benkhausen sowie Praxiseinheiten in den Spielstätten. Zu ihren Inhalten zählen betriebswirtschaftliche Themen, rechtliche Grundlagen, Fragen zur Personalorganisation sowie die Vertiefung von Produktkenntnissen.

„Uns ist es wichtig, in unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu investieren und ihnen Chancen zu bieten, sich beruflich weiterzuentwickeln. Dadurch ist unser Angebot von einer Qualität, die ihresgleichen sucht und in unserer Branche außergewöhnlich ist“, wandte sich Dieter Kuhlmann, Vorstand des Geschäftsbereichs Spielbetriebe, an die Absolventinnen und Absolventen.

Als außergewöhnlich bezeichnete Tobias Volkmann auch die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Er lobte ihre Bereitschaft, neben dem Arbeitsalltag neue Herausforderungen anzunehmen und sich engagiert weiterzuentwickeln.

„Immer wieder Neues erfinden und das Gewohnte nicht gewöhnlich werden lassen. Dafür steht keiner so sehr wie Paul Gauselmann. Er hat etwas Außergewöhnliches geschaffen – nämlich dieses Unternehmen“, schloss er seine Ansprache an die neuen Fachkräfte für Casino-Service.