Gauselmann Stiftung: 35 000 Euro für wohltätige Zwecke

Lenken die Geschicke der Gauselmann-Stiftung: Hans Hellwig, Herbert Schlottmann, Kuratoriums-Vorsitzende Karin Gauselmann, Armin Gauselmann, Christel Senckel und Horst Eller (von links).

Die Gauselmann Stiftung hat im vergangenen 22 Projekte mit insgesamt 35 000 Euro gefördert.

„Die Gauselmann Stiftung versteht sich als eine Art helfende Hand, die besonderen Initiativen und engagierten Menschen gereicht wird, die für ihr gemeinnütziges Projekt keinerlei Unterstützung aus öffentlichen Kassen erhalten“, betont Armin Gauselmann.

Das Kapital der Stiftung umfasst zwei Millionen Euro.

Dem Kuratorium gehören an: Karin Gauselmann als Vorsitzende, Stadtdirektor a.D. Dr. Horst Eller und Christel Senckel, stellvertretende Bürgermeisterin von Espelkamp. Den Vorstand bilden Hans Hellwig und Herbert Schlottmann, leitende Angestellte bei der Gauselmann AG.

„Auch in den nächsten Wochen und Monaten werden wir gewissenhaft über die zahlreichen Anträge entscheiden, um dort zu helfen, wo es uns am Dringendsten erforderlich erscheint“, so das Kuratorium.