Größter Messeaussteller Novomatic sagt Teilnahme an der ICE 2022 ab

Blick auf den ICE-Messestand der Novomatic im Jahr 2020.

Nach zahlreichen Absagen großer internationaler Messeteilnehmer sowie aufgrund der nach wie vor angespannten Situation durch Covid in Großbritannien und in ganz Europa hat nun auch Novomatic als größter Messeaussteller die Entscheidung getroffen, von der geplanten Teilnahme an der ICE 2022 abzusehen.

"Der Novomatic-Vorstand hat sich diese Entscheidung nicht leichtgemacht, aber eine umfangreiche Analyse und Risikobewertung haben nun auch Novomatic zu der Entscheidung veranlasst, sich von der ICE 2022 zurückzuziehen", heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens. 

Eine Vielzahl von Faktoren, wie etwa die Beeinträchtigungen durch die Pandemie, logistische Herausforderungen und nicht zuletzt auch der ungünstige und alternativlose Ersatztermin, hätten eine Situation geschaffen, in der eine Messeteilnahme nicht mehr vertretbar sei.

Die Gesundheit hat höchste Priorität

"Die Situation bleibt weiterhin schwer einschätzbar, da die Pandemie Bedingungen schafft, die weder ein sicheres Reisen noch einen sicheren Aufenthalt beziehungsweise eine sichere Teilnahme an der Messe gewährleisten – Umstände, die letztlich bereits zu mehreren Absagen führender Messeaussteller und -teilnehmer geführt haben. Für Novomatic hat die Gesundheit der Kunden, Partner und Mitarbeiter höchste Priorität", betont das Unternehmen aus dem österreichischen Gumpoldskirchen. 

Abschließend heißt es: "Die ICE ist eine wichtige Fachmesse für die gesamte Gaming Branche und Novomatic hofft, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit unter günstigeren Bedingungen im Jahr 2023 fortgesetzt werden kann."