ICE London: Gauselmann Gruppe zieht erfolgreiche Bilanz

Firmengründer und Vorstandssprecher Paul Gauselmann (rechts) mit Jürgen Stühmeyer, Vorstand Merkur Vertrieb (links), und Dr. Werner Schroer, Vorstand Technik und Entwicklung.

Der gut besuchte Messestand der Gauselmann Gruppe auf der ICE London.

Athanasios lsaakidis, Chief Executive International and Head of International Product Management von Merkur Gaming.

Vom 5. bis 7. Februar präsentierte die Gauselmann Gruppe mit ihren acht größten Tochterunternehmen auf der Branchenleitmesse ICE in London die neuesten Geräte- und Spieleinnovationen auf 2 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Auch Firmengründer und Vorstandssprecher Paul Gauselmann besuchte die Messe, um sich von der Leistungsfähigkeit der Unternehmensgruppe zu überzeugen.

Nach drei erfolgreichen Messetagen ist sich das Vertriebsteam einig: "Die starke Kundenpräsenz auf der diesjährigen ICE übertraf alles bisher Dagewesene." Jürgen Stühmeyer, Vorstand Merkur Vertrieb, weiter: „Ich freue mich, dass wir so viele Besucherinnen und Besucher auf unserem Messestand begrüßen durften. Das überwältigende Feedback der Kundinnen und Kunden aus aller Welt zeigt, dass die Gauselmann Gruppe mit ihrem vielfältigen Angebot, von der Spielstätte über die Sportwette bis hin zum Cash-Handling, sowohl national als auch international bestens aufgestellt ist.“

Erstmals neues Zusatzfeature Bank Safe

Die Produktshow unterstrich mit einer Vielzahl neuer Spiele und Gehäuse die Entwicklungsstärke des Familienunternehmens. Für den nationalen Spielstätten- und Gastronomiemarkt präsentierte die adp Gauselmann GmbH die neuesten Multigamer, darunter verschiedene Editionen der erfolgreichen M-Box-Serie, den Merkur Ideal Slimline Full HD sowie den Geräte-Aufsatz M-Pot im M-Box-Design. Darüber hinaus zeigte die adp aktuelle Spielepakete und erstmals das neue Zusatzfeature Bank Safe.

Die internationale Vertriebsmarke Merkur Gaming war ebenfalls mit ihren neuesten Produktinnovationen vertreten. Neben den Premium-Multigamern Allegro und Allegro+ sowie der G-Box, dem Avantgarde Trio und weiteren Gehäusen präsentierte das Team von Merkur Gaming über 140 verschiedene Spiele für Single- und Multigamer. Darüber hinaus konnten Besucherinnen und Besucher erstmals die neuen Electronic Tables Games testen, die Merkur Gaming seit Januar dieses Jahres im Rahmen einer Technologiepartnerschaft mit Spintec Gaming Technology im bekannten Merkur-Design anbietet.

Isaakidis: "Wir setzen weltweit Standards"

„Die ICE London ist eine der wichtigsten Shows für die internationale Glücksspielbranche und damit ein tolles Schaufenster für Merkur Gaming und die gesamte Gauselmann Gruppe. Unser Stand war in diesem Jahr größer als je zuvor und die vergangenen drei Tage haben gezeigt, dass wir mit unserer großen und vielseitigen Produktauswahl weltweit Standards setzen“, erklärt Athanasios "Sakis" lsaakidis, Chief Executive International and Head of International Product Management von Merkur Gaming.

Neben der adp Gauselmann GmbH und Merkur Gaming hießen auch der britische Multi-Plattform-Entwickler Blueprint Gaming, das spanische Entwicklungs- und Vertriebsunternehmen Merkur Dosniha, die Sportwettunternehmen Cashpoint und XTiP sowie der Online-Gaming-Plattformanbieter edict egaming, der Zahlungsdienstleister EPG und die Cash- Handling-Spezialisten von GeWeTe Besucherinnen und Besucher auf dem ICE-Messestand der Gauselmann Gruppe willkommen.