Paul Gauselmann ehrt Mitarbeiter der ersten Stunde: Manfred Wömpener

Der Jubilar Manfred Wömpener (80), 1964 erster fest angestellter Mitarbeiter von Paul Gauselmann, hält sich durch Golfspielen fit.

Paul Gauselmann ehrte jüngst Manfred Wömpener mit einem Präsent zu seinem 80. Geburtstag. Wömpener war der erste (!) Festangestellte im heutigen Weltkonzern.

Der gelernte Radio- und Fernsehtechniker hatte zunächst einige Jahre bei der Firma Bergmann Automaten gearbeitet und wurde 1964 von Paul Gauselmann als Außendiensttechniker eingestellt. Im Laufe der Zeit wurde Manfred Wömpener zum technischen Leiter ernannt.

Mit der Eröffnung der ersten Gauselmann Spielstätte in Delmenhorst im Jahre 1974 entwickelte der Unternehmer Paul Gauselmann einen völlig neuen und bis heute erfolgreichen Geschäftsbereich im Zeichen der Merkur-Sonne. Manfred Wömpener, einer der engsten Mitarbeiter in den Pionier- und Gründerzeiten, übernahm im Juli 1974 die Geschäftsführung des neuen Unternehmenszweiges.

Dieses Engagement ist nicht vergleichbar mit dem, was man heutzutage unter der Bezeichnung Geschäftsführer versteht. Manfred Wömpener war so ziemlich alles in einer Person: Architekt, Bauplaner, Elektriker sowie Kontaktperson für sämtliche Behörden. Letzteres wurde in den darauffolgenden Jahren zum Schwerpunkt seiner Tätigkeit für das Unternehmen. 2004 schließlich der wohlverdiente Ruhestand. 

Die zahlreichen Anekdoten, Geschichten und Erinnerungen, die Manfred Wömpener quasi als Mann der ersten Stunde, als Freund des Unternehmers und nicht zuletzt auch als Zeitzeuge zu erzählen hätte, würden ein Buch füllen.