Petitionsübergabe! 22 122 baden-württembergische Unterschriften für ein faires Landesglücksspielgesetz

Bei der Übergabe zugegen: Klaus Ranger (SPD), Georg Heitlinger (FDP/DVP), Andreas Kenner (SPD), Thomas Marwein (Grüne) und Dirk Fischer, der Initiator der Petition.

Dirk Fischer fordert ein faires Landesglücksspielgesetz für Baden-Württemberg und überreichte 22 122 Unterschriften von baden-württembergischen Bürgern und Bürgerinnen an den Vorsitzenden des Petitionsausschusses Thomas Marwein, den stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Kenner, sowie die Mitglieder des Petitionsausschusses Klaus Ranger und Georg Heitlinger.

Hintergrund der Petition ist die existenzbedrohende Situation der baden-württembergischen Automatenbranche. Aufgrund der derzeitigen Landesgesetzgebung im Bereich des Spielhallenrechts ist die Existenz von bis zu 80 Prozent der Spielhallenstandorte und bis zu 8 000 Arbeitsplätzen in Baden-Württemberg gefährdet.

Hohe Standards beim Spieler- und Jugendschutz

Der Petent Dirk Fischer, Automatenunternehmer in zweiter Generation aus Baden-Württemberg und 1. Vorsitzender des Automaten-Verbands Baden-Württemberg, fordert: „Retten Sie mit einem fairen Landesglücksspielgesetz unsere Arbeitsplätze und unsere Betriebe! Es sind die staatlich konzessionierten Spielhallen, die den Zielen des Glücksspielstaatsvertrags nachkommen, ein legales Spielangebot zur Kanalisierung anbieten und durch fachlich geschulte Mitarbeiter:innen vor Ort einen hohen Standard beim Spieler- und Jugendschutz garantieren.“

Gleichbehandlung von terrestrischen und virtuellen Glücksspielen gefordert

Im Gegensatz zu den flächendeckenden Schließungen von Spielhallen steht die Legalisierung des Online-Glücksspiels im Rahmen der Ratifizierung des Glücksspielstaatsvertrages 2021 im vergangenen Jahr. Wo die terrestrischen Spielhallen nach Mindestabständen reguliert und beschränkt werden, wird das virtuelle Glücksspiel nach der Qualität des Angebots reguliert. Die Gleichbehandlung von terrestrischen und virtuellen Glücksspielen ist eine weitere Forderung der Petition.

Die Petition wurde breit unterstützt. Mit den Unterzeichnern über Baden-Württemberg hinaus waren es sogar insgesamt 29 793 Unterstützer!

Hinweis an unsere Leserinnen und Leser

In unserer aktuellen AutomatenMarkt-April-Ausgabe berichten wir auf Seite 36/37 ausführlich über die verheerende Situation in Villingen-Schwenningen, wo der Kahlschlag von 29 Spielhallen 22 (!) vernichtet hat, darunter die 47 Jahre alte Kultspielhalle "Tip Top" in der Sturmbühlstraße 32.