YouGov-Umfrage: Jeder vierte Deutsche zahlt monatlich Geld für Wetten und Glücksspiel

Jeder vierte Deutsche gibt monatlich Geld für Wetten und Glücksspiel aus. Dies besagt eine aktuelle YouGov-Umfrage.

Laut einer Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov geben 27 Prozent der Deutschen monatlich Geld für Glücksspiel, Wetten, Casinospiele und Zufallsspiele aus.

Elf Prozent davon investieren mehr als 25 Euro, 16 Prozent verspielen weniger. Dabei nehmen acht Prozent der Deutschen an Sofortgewinnspielen, wie Rubbellosen, teil. Fünf Prozent spielen an Glücksspielautomaten, jeweils vier Prozent aller Befragten spielen Poker und Bingo.

Wenig überraschend: Männer wetten häufiger als Frauen auf Fußballspiele

Unter den deutschen Glücksspielern haben 35 Prozent in den letzten zwölf Monaten Fußball-Wetten abgeschlossen, männliche Glücksspieler häufiger als weibliche (45 Prozent vs. 22 Prozent der Glücksspielerinnen). Neun Prozent aller Glücksspieler haben Wetten auf Tennis-Matches abgeschlossen.

YouGov hat 1 999 Personen bevölkerungsrepräsentativ befragt. Bei der Umfrage wurden Lotterien ausgeklammert.