Petra Höcketstaller tritt überraschend von ihren BAV-Vorstandsaufgaben zurück

Kompetent, bienenfleißig, beliebt: Petra Höcketstaller war ein Aktivposten im BAV-Vorstand.

Petra Höcketstaller, Vizepräsidentin des Bayerischen Automaten-Verbands (BAV), legte ihr Amt nach über zwei Jahrzehnten aktiver ehrenamtlicher Tätigkeit aus persön­lichen Gründen nieder.

BAV-Präsident Andy Meindl sagt: „Der gesamte BAV-Vorstand bedauert es außer­ordentlich, dass wir mit Petra Höcketstaller nicht nur eine äußerst kompetente und erfahrene Vizepräsidentin verlieren, sondern zudem eine überaus geschätzte Persönlichkeit. Über zwei Dekaden hinweg hat sie maßgeblich und mit enormem Engagement zur erfolgreichen Entwicklung des BAV beigetragen. So wirkte sie unter anderem federführend bei den Projekten Zertifizierung, Sicherheits- und Sozialkonzept in Bayern mit.“

Und weiter wird betont: „Wir bedanken uns für ihren großartigen Einsatz für den Verband und wünschen ihr für die private und berufliche Zukunft das Beste.“