Admiral Sportwetten erhält Lizenz zum Veranstalten von Sportwetten

Der deutsche Sportwettenanbieter Admiral Sportwetten GmbH mit Sitz in Rellingen (Schleswig-Holstein) hat vom Regierungspräsidium Darmstadt eine Lizenz zum Veranstalten von Sportwetten in Deutschland erhalten.

„Das ist ein wichtiger Schritt für unser Unternehmen, den wir sehr begrüßen. Damit schafft der Regulator erstmals eine rechtssichere Basis für uns als privater Anbieter“, sagt Oliver Bagus, Geschäftsführer von Admiral Sportwetten.

Admiral Sportwetten erhielt bereits 2014 eine Lizenz

Admiral Sportwetten, Tochterunternehmen von Löwen Entertainment, hatte sich bereits frühzeitig um eine deutsche Lizenz bemüht. 2014 wurden im Rahmen eines zweistufigen Prüfverfahrens drei Jahre nach Verabschiedung des Glücksspielstaatsvertrages 20 Konzessionen vergeben. Admiral Sportwetten erhielt als einer der wenigen privaten Anbieter mit Sitz in Deutschland eine dieser Lizenzen.

„Schon damals galt das Verfahren als rechtlich unsicher und scheiterte schließlich nach mehreren Klagen nichtlizenzierter Anbieter. Daraufhin verstetigte sich der sogenannte Graumarkt. Erst nach einer ausgesprochenen staatlichen Duldung entschloss sich Admiral Sportwetten unter der Marke Admiralbet, Ende 2017 in das deutsche Sportwettgeschäft einzusteigen“, teilt das Unternehmen mit.

Auch ein weiteres Lizenzverfahren nach Verabschiedung des Dritten Glücksspieländerungsstaatsvertrags wurde im April 2020 gerichtlich gestoppt. In diesem Verfahren hatte sich Admiral Sportwetten ebenfalls für eine Lizenz beworben. Nun hat das Unternehmen die Lizenz erhalten.