Bally Wulff-Spiel des Monats Dezember: God of Wine

God of Wine – ein spannendes Spielerlebnis mit Rückgriff auf antike Sagenwelten.

Inspiriert von der griechischen Mythologie versprühen Dionysos und seine Nymphen im Bally Wulff-Spiel des Monats Dezember, God of Wine, ausgelassene Lebensfreude und laden zu einer Reise in die griechische Götterwelt ein. Imposante Animationen und fast schon göttliche Sonderfeatures sorgen für die Überraschungsmomente.

God of Wine ist angelehnt an die unzähligen Geschichten des griechischen Weingottes Dionysos. In Begleitung seiner drei Nymphen zelebriert er die Welt des Genusses. Ganz im Stil jener griechischen Legende treffen unter anderem Weintrauben, Amphoren und Harfen auf viele weitere charakteristische Darstellungen.

God of Wine punktet vor allem mit Superblocks, in welchen ein großer Walzenbereich mit identischen Symbolen belegt ist und somit hohe Trefferchancen auf ein Vollbild ermöglicht. Auf sechs Walzen mit wahlweise beachtlichen 50 oder 100 Linien präsentiert der Gott des Weins seine mythischen Themen.

Der Schriftzug "God of Wine" ist als Wild der Joker des Spiels und ersetzt die anderen Symbole. Mit jedem Walzenlauf steigen die Chancen auf den antiken Weinkelch, welcher in Superblocks auf Walze Zwei, Drei, Vier und Fünf einlaufen kann. Sobald dieser zwölf bis 16 Mal erscheint, winken die selbige Anzahl an Freispielen.

Die höchsten Trefferchancen

"Der Nervenkitzel erreicht seinen Höhepunkt mit dem Abbild von Dionysos sowie einem weiteren Bildnis seiner drei Nymphen, welche jeweils die höchsten Trefferchancen auslösen und als vollflächige Bilder eine gestalterische Besonderheit im Verlauf des Spiels darstellen. Begleitet von griechischer Folkloremusik erwachen die sagenumwobenen Figuren zum Leben. Hochwertige Animationen, dynamische Grafiken und ein feierlicher Sound ergeben eine spannungsreiche Spielkombination", betont der Traditionshersteller aus Berlin.