DAW-Team beim Kick für den guten Zweck auf Platz zwei

Beim traditionellen Benefiz-Fußballturnier der Sportgemeinschaft des Deutschen Bundestages in Berlin war das Team Deutsche Automatenwirtschaft erst im Finale zu schlagen und belegte damit den 2. Platz unter acht Mannschaften.

Nachdem es im Finale nach der regulären Spielzeit 1:1 gestanden hatte, fiel die Entscheidung erst im Neunmeterschießen, das der Gegner am Ende für sich entscheiden konnte.

Auch wenn für das DAW-Team aus Spielern von adp, der Schmidtgruppe und des Dachverbandes Die Deutsche Automatenwirtschaft damit die Verteidigung des Titels aus dem Vorjahr ausfiel, bewies es in fünf Spielen großen Kampfgeist und überzeugte mit fairem Spiel und schönem Fußball.

Beim Benefizturnier spielten, neben den beiden Abgeordneten-Mannschaften des FC Bundestag, sechs weitere Mannschaften aus unterschiedlichen Branchen mit. Der Erlös in Höhe von 15 000 Euro wurde an zwei karitative Einrichtungen gespendet: den Karo e.V. aus Plauen, der sich schwerpunktmäßig für den Schutz von Kindern, Jugendlichen und Frauen vor sexueller Ausbeutung und Gewalt einsetzt, sowie an den Kind im Krankenhaus e.V. aus Duisburg. Dessen Ziel ist es, Kindern, Jugendlichen und ihren Familien den notwendigen Krankenhausaufenthalt in der St. Johannes Klinik in Duisburg-Hamborn angenehmer zu gestalten.