HMV bestätigt Vorstand

Der HMV-Vorstand mit (v.l.) Michael Wollenhaupt, Oliver Ickenroth, Michael Stang, Oskar Adam, Christoph Schwarzer und Yvonne Corvinelli.

Bei seiner coronabedingt ersten Mitgliederversammlung in Präsenz seit November 2019 wählte der Hessische Münzautomaten-Verband  (HMV) einen neuen Vorstand – und bestätigte dabei den alten mit breiter Mehrheit.

Der einzige BA-Landesverband, dessen Satzung die Wahl des Vorstands in geheimer Abstimmung verlangt, hatte seit rund anderthalb Jahren einen geschäftsführenden Vorstand im Amt. Die eigentlich im Frühjahr 2020 notwendige Neuwahl wurde nun nachgeholt.

Vorsitzender bleibt Michael Wollenhaupt, sein Stellvertreter ist weiterhin Michael Stang. Oskar Adam wurde als Schatzmeister bestätigt und Yvonne Corvinelli als Schriftführerin. Die Zahl der Beisitzer reduzierte der Verband wegen zurückgegangener Mitgliederzahlen während der Pandemie von drei auf zwei. Hier wurden Christoph Schwarzer und Oliver Ickenroth gewählt.

Ein personeller Wechsel vollzog sich in Fragen der juristischen Unterstützung. Rechtsanwältin Christel Sondermann wurde auf eigenen Wunsch nach mehr als 25 Jahren in dieser Position mit „Standing Ovations“ verabschiedet. Ihr Nachfolger wird Rechtsanwalt Simon Scherer, der bereits seit drei Jahren unter dem Dach des Arbeitskreises Jungunternehmer Kenntnisse und Erfahrungen in der Automatenbranche sammelte.

Einen ausführlichen Bericht zur Mitgliederversammlung des HMV mit allen weiteren Themen lesen Sie in unserer Oktober-Ausgabe.