Intergastra findet 2022 nicht statt

Die Intergastra wird 2022 nicht stattfinden können. (Foto: Landesmesse Stuttgart GmbH)

Die Intergastra, Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie, die vom 5. bis 9. Februar in der Messe Stuttgart ausgetragen werden sollte, wird nicht stattfinden. Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg untersagt Messen und Ausstellungen ab dem 20. Dezember 2021 in der derzeit geltenden Alarmstufe II.

Corona-Verordnung untersagt Messen

„Die Rahmenbedingungen haben sich geändert“, erläutert Stefan Lohnert, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. „In Bezug auf die aktuelle Corona-Lage ist die allgegenwärtige, wachsende Unsicherheit deutlich spürbar. Die ab heute geltende neue Corona-Verordnung hat diese Unsicherheit jetzt noch verstärkt“, sagte Lohnert kurz vor Weihnachten.

Ebenfalls betroffen ist die Gelatissimo, die größte Eisfachmesse nördlich der Alpen, die parallel zur Intergastra stattfindet.

Nächste Intergastra erst 2024

„Für viele unserer Mitgliedsbetriebe ist der Besuch der Intergastra ein ganz besonderes Ereignis: Gastronomen und Hoteliers informieren sich alle zwei Jahre über die neuesten Produkte und Trends und tauschen sich mit Kolleginnen und Kollegen aus. Wir bedauern es sehr, dass die Intergastra im Februar 2022 nicht stattfinden werden kann“, betont Fritz Engelhardt, Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga Baden-Württemberg, der ideeller Träger der Intergastra ist.

Turnusgemäß soll die nächste Intergastra vom 3. bis 7. Februar 2024 stattfinden.