Land Brandenburg lässt die Spielhallen noch nicht öffnen

Brandenburg gehört in puncto Wiedereröffnung der Spielhallen zurzeit zu den Schlusslichtern in Deutschland. Laut einer aktuellen dpa-Meldung könnte das auch noch ein paar Tage so bleiben. So habe das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg jetzt eine entsprechende restriktive Regelung in der Sars-CoV2-Eindämmungsverordnung des Landes mit zwei Eilbeschlüssen bestätigt. 

Die Spielhallen in Brandenburg sollen also weiter für Publikum geschlossen bleiben. Möglicherweise bis 5. Juni. Die gesetzliche Vorgabe sei trotz rückläufiger Corona-Infektionszahlen verhältnismäßig und angemessen, urteilten die Richter (OVG 11 S 49.20 und OVG 11 S 52.20). Kunden in Spielhallen würden sich dort länger aufhalten als in Gaststätten und Geschäften. Das Infektionsrisiko sei somit höher, wird begründet.