Löwen-Kicker für Kinderhospiz: Thüringens CDU-Chef Mike Mohring dankt für das Engagement

Von links: Mike Mohring, Landesvorsitzender der CDU Thüringen, Stephan Masch, Sebastian Foethke von Löwen Entertainment und der CDU-Landtagskandidat Hans-Georg Creutzburg.

Für die therapeutische Arbeit des Kinder- und Jugendhospizes Mitteldeutschland wird künftig auch ein Löwen-Kicker zur Verfügung stehen. Die offizielle Übergabe fand am 22. Oktober im Beisein des Landesvorsitzenden der CDU Thüringen, Mike Mohring MdL, in der überregional renommierten Einrichtung in Tambach-Dietharz statt.

Mike Mohring, auf dessen begrüßenswerte Initiative hin die Sachspende erfolgt war, dankte der Firma Löwen Entertainment für die Bereitstellung des Kickers: „Neben der Arbeit der 40 hauptamtlichen und zahlreichen ehrenamtlichen Helfer wäre eine dauerhafte Aufrechterhaltung des Hospizes ohne die fortwährende Unterstützung durch Geld- und Sachspenden unmöglich. Seit dem Jahr 2008 wurden über acht Millionen Euro in den Kauf und Umbau investiert.“

Der Pressesprecher des Kinderhospizes, Stephan Masch, sieht in dem Kicker eine sinnvolle Ergänzung des Freizeitangebotes. Jedes Jahr kämen Familien und Kinder in das größte ehrenamtlich organisierte Sozialprojekt Ostdeutschlands, um fernab der belastenden Krankenhausatmosphäre gemeinsame Zeit zu genießen und die Familie zu stärken.

Ganzheitliches Betreuungskonzept

„Die Familien erfahren mit einem vielfältigen Angebot umfassende Hilfe und Entlastung. Auch die gesunden Geschwisterkinder können im Rahmen des ganzheitlichen Betreuungskonzeptes gefördert werden. Gemeinsame Freizeitaktivitäten sind natürlich genauso wichtig. Daher freuen wir uns, dass wir unser Angebot mit dem Löwen-Kicker um ein Highlight erweitern konnten“, so Masch.

Im Frühjahr 2020 würden weitere Gebäudeteile, die unter anderem Gästezimmer, Therapieräume, Gemeinschafts- und Sozialräume sowie eine Holzwerkstatt beherbergen, in Betrieb genommen. Die Gesamtinvestitionen von zwei Millionen Euro würden zu 60 Prozent durch Spenden und nichtstaatliche Zuwendungen finanziert, verdeutlichte Mike Mohring abschließend.