Merkur wird offizieller Glücksspielpartner des VfL Osnabrück

Blick in das Vereinsmuseum an der Bremer Brücke – der Traditionsclub kann auf echte sportliche Sternstunden zurückblicken! So der 23. September 1978, als man mit Trainer Radoslav Momirski beim legendären 5:4 im Münchner Olympiastadion den FC Bayern aus dem Pokal fegte.

Die Gauselmann Gruppe wird neuer offizieller Glücksspielpartner des VfL Osnabrück. Das Markenzeichen des international tätigen Unternehmens, die bekannte lachende Merkur-Sonne, wird ab dem Eröffnungsspiel gegen den MSV Duisburg großflächig an der Bremer Brücke sichtbar sein.

„Merkur ist die führende Marke der Gauselmann Gruppe und steht für gute Unterhaltung, überall dort, wo man spielt. Der Stammsitz des familiengeführten Unternehmens liegt im
ostwestfälischen Espelkamp und Lübbecke und damit in unmittelbarer Nachbarschaft des VfL. Viele unserer Mitarbeiter stammen aus dem Osnabrücker Land. Mit der Partnerschaft beim VfL und der Präsenz an der traditionsreichen Bremer Brücke wollen wir unsere Verbundenheit als Arbeitgeber mit der Heimat unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigen“, erklärt Nils Rullkötter von der Gauselmann Gruppe.

Werthaltige Partnerschaft

In der Partnerschaft ist unter anderem das Titel- und Logorecht als Exklusivpartner in der zweiten Partnerebene verankert, dass der Gauselmann Gruppe eine umfangreiche Sichtbarkeit auf allen Sponsorenübersichten garantiert. Darüber hinaus wird die Sonne auch auf statischen sowie LED-Banden an der Bremer Brücke zu sehen sein. „Eine solche werthaltige Partnerschaft mit einem Unternehmen aus der ostwestfälischen Nachbarschaft ist ein wichtiger Baustein für uns. Der Bereich 'Wettpartner' ist durch die Liga bereits etabliert. Gerade daher ist es uns wichtig, hier einen eigenen Partner aus der unmittelbaren Nachbarschaft zu gewinnen, mit dem wir in enger Abstimmung die Aktivitäten begleiten können“, so VfL-Geschäftsführer Dr. Michael Welling. Die Partnerschaft wurde durch VfL-Vermarkter Infront vermittelt.

Über die Gauselmann Gruppe

Vom Einmannbetrieb zum Großkonzern mit weltweit fast 15 000 Beschäftigten und einem jährlichen Umsatz von 2,56 Milliarden Euro (2021): Dies ist die beeindruckende Entwicklung der Gauselmann Gruppe seit ihrer Gründung 1957. Das international tätige Familienunternehmen mit Sitz in Espelkamp zählt zur Unterhaltungs- und Freizeitindustrie. Es entwickelt, produziert und vertreibt Spiele und Geldspielgeräte, betreibt im In- und europäischen Ausland die bekannte Spielstätten-Kette Merkur Casino, ist Konzessionär von staatlichen Spielbanken und betreibt Casinos auf Kreuzfahrtschiffen. Darüber hinaus ist der Konzern in den Bereichen Sportwette und Online-Gaming tätig.