Novomatic AG organisiert Aufsichtsrat und Vorstand neu

Nach Jahren erfolgreicher Expansion hat Novomatic seit dem Vorjahr eine Phase der Konsolidierung und Optimierung der Unternehmensstrukturen eingeleitet. Als wichtiger Zwischenschritt wurden nun die Organe der Novomatic AG neu geordnet, die sich ab sofort wie folgt zusammensetzen.

Im Aufsichtsrat: Dr. Bernd Oswald, Vorsitzender, Magister Martina Flitsch, stellvertretende Vorsitzende, und Universitätsdozent Dr. Robert Hofians. Im Vorstand: Magister Harald Neumann, Vorstandsvorsitzender, CEO Diplom-Ingenieur Ryszard Presch, Vorstand Operations, COO Magister Johannes Gratzl, Vorstand Finanzen, CFO. 

Der bisherige Technologie-Vorstand Magister Thomas Graf übernimmt als CEO der Greentube-Gruppe die Verantwortung für den zukunftsträchtigen Online Gaming-Markt. Magister Peter Stein scheidet einvernehmlich als Finanzvorstand aus und Magister Johannes Gratzl, langjähriger Bereichsleiter Group Treasury, folgt ihm in dieser Position nach.

Konzernstrukturen länderübergreifend optimieren

Diplom-Ingenieur Bartholomäus Czapkiewicz, bislang Vorstand System- und Plattformlösungen, wird für diesen Bereich weiterhin als Prokurist verantwortlich zeichnen. Dr. Christian Widhalm, Vorstand Beteiligungen, hat sein Vorstandsmandat aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt und wird dem Unternehmen weiterhin beratend zur Verfügung stehen. Magister Barbara Feldmann wird weiterhin im Aufsichtsrat der Löwen Entertainment GmbH in Deutschland vertreten sein.

„Novomatic wird den eingeschlagenen Weg konsequent fortsetzen und die internen Strukturen in Österreich sowie den internationalen Konzernunternehmen länderübergreifend weiter optimieren“, so Novomatic-Vorstandsvorsitzender Harald Neumann. Damit will der weltweit tätige Gaming-Technologiekonzern die Effizienz des Unternehmens steigern und hohe Synergien zwischen den unterschiedlichen Unternehmensbeteiligungen erzielen.

Mehr als 30 000 Mitarbeiter – Standorte in über 50 Ländern

Die Novomatic-Gruppe ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 30 000 Mitarbeiter. Die vom Industriellen Professor Johann F. Graf im Jahr 1980 gegründete Unternehmensgruppe verfügt über Standorte in mehr als 50 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 70 Staaten. Der Konzern betreibt selbst in rund 2 100 eigenen elektronischen Automatencasinos und Spielbanken sowie über Vermietungsmodelle insgesamt rund 255 000 Gaming Terminals und Video Lottery Terminals.