Zu Gast beim Sommerfest der JU Hamburg

Die Bundestagsabgeordneten Christoph de Vries und Christoph Ploß, DAW-Länderbeauftragte Jennifer Broocks, HAV-Vorsitzender Gundolf Aubke und der Hamburgische Bürgerschaftsabgeordnete Philipp Heißner (v.l.) beim Sommerfest der Jungen Union Hamburg. Foto: Christian Ströter

Der Hamburger Automatenverband (HAV) und der Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft (DAW) waren am 10. August beim Sommerfest der Jungen Union (JU) Hamburg zu Gast. Gundolf Aubke, Vorsitzender des HAV, sowie die HAV-Vorstände Jörg Landsiedel und Matthias Wende und die DAW-Länderbeauftragte Jennifer Broocks vertraten die Branche.

Vor Ort kamen sie mit zahlreichen Abgeordneten des Deutschen Bundestages, der Hamburgischen Bürgerschaft und der CDU Hamburg ins Gespräch. Dazu zählten der CDU-Landesvorsitzende Roland Heintze, die beiden stellvertretenden Landesvorsitzenden, Christoph de Vries MdB und Christoph Ploß MdB, sowie der frisch gewählte Landesvorsitzende der Jungen Union Hamburg, Philipp Heißner, der der Hamburgischen Bürgerschaft angehört und auch Mitglied im Bundesvorstand der Jungen Union Deutschland ist.

Im Mittelpunkt der Gespräche standen der wachsende illegale Online-Markt und die damit verbundenen Herausforderungen für eine zeitgemäße und kohärente Regulierung des deutschen Glücksspielmarktes durch einen neuen Glücksspielstaatsvertrag. Die Vertreter hinterlegten die Forderung der Automatenbranche nach einer Regulierung des gewerblichen Automatenspiels nach qualitativen Kriterien.