adp Gauselmann: PureAirShield

Die gesamte Branche fiebert der Öffnung der Spielstätten entgegen – und die hohen Hygienestandards aller Beteiligten sind dafür die Grundvoraussetzung. Um das Spielerlebnis für die Gäste noch sicherer zu machen, hat adp Gauselmann nun einen speziellen Luftreiniger – den PureAirShield – im Angebot. Dieser hat eine Ventilatorkapazität von 3 700 Kubikmetern pro Stunde, mit der laut adp auch Viren sicher und zuverlässig aus der Raumluft gefiltert werden. Damit werde Spielgästen und Servicepersonal sowohl in der Spielstätte als auch in der Gastronomie ein unbeschwerter Aufenthalt geboten. Der Luftreiniger filtert alles aus der Umgebung, was schädlich für den Menschen sein könnte: Viren, Aerosole, Mikroben oder Feinstaub. Das Standgerät funktioniert nach Auskunft der Ostwestfalen auch hervorragend in Kombination mit bereits vorhandenen Lüftungsanlagen. Ein weiterer Pluspunkt sei die Finanzierung: Luftreiniger würden innerhalb der Schließungsmonate mit bis zu 90 Prozent durch die Überbrückungshilfe III gefördert. Da die hochwertigen Filter bei Bedarf gewechselt werden könnten, sorge das Gerät durchgängig für höchste Hygienestandards. Die Tauschintervalle sind abhängig von der Intensität der verschmutzten Raumluft, der Betriebsstufe des Luftreinigers sowie der Betriebszeit. „Mit dem PureAirShield kann der Hygienestandard noch einmal deutlich erhöht werden, damit unsere Kunden nach dem Lockdown hoffentlich bald wieder durchstarten können“, heißt es bei adp.