Displex: Privacy Schutzglas

Das Smartphone begleitet Menschen tagtäglich im öffentlichen Leben. Der regelmäßige Griff zum Handy – ob in einer Warteschlange, an einer Haltestelle, am Flughafen oder bei Veranstaltungen jeglicher Art ist für viele ganz normal. Es kommt dabei vor, dass Inhalte auf dem Display angezeigt werden, die man zwar mit seinem Freundeskreis über Social Media oder geschäftlich mit einem Arbeitskollegen teilen möchte, nicht jedoch mit einem Sitznachbarn in der U-Bahn. Für solche Fälle hat Displex sein Privacy Schutzglas entwickelt. Es verfügt über eine spezielle Beschichtung, die dafür sorgt, dass Bildschirminhalte von der Seite nicht mehr eingesehen werden können. Ab einem seitlichen Betrachtungswinkel von 30 Grad bricht die Privacy Filter Protection das Licht – das Display erscheint schwarz, als ob es deaktiviert worden wäre. Doch das Produkt schützt nach Auskunft des Herstellers nicht nur vor neugierigen Blicken. User bekämen außerdem den besten auf dem Markt erhältlichen Displayschutz vor Kratzern, Schlägen, Stößen und Schmutz, wirbt Displex. Dafür sorge das Full Cover mit perfekter Passform, gehärtetem Spezialglas (10H), abgerundeten und speziell gehärteten Kanten sowie Anti-Fingerprint-Coating. Beste Touch- und Scroll-Eigenschaften, Fingerprint-Sensoren-Support sowie erstklassige Transparenz seien gewährleistet. Die Installation des Privacy Schutzglases erfolgt einfach und schnell über den nur bei Displex verfügbaren „Easy On Eco-Montagerahmen“. Diese zum Patent angemeldete umweltschonende Neuheit wird aus zertifizierter Pappe anstelle von Kunststoff gefertigt. Verfügbar ist das Privacy Schutzglas für gängige Smartphone-Modelle von Apple und Samsung.