Deutsches Automatenmuseum intensiviert die Digitalisierung

Sascha Wömpener und sein Team setzen verstärkt auf Digitalisierung.

Die vergangenen Monate haben Sascha Wömpener und sein Team vom Deutschen Automatenmuseum dazu genutzt, den Digitalisierungsgrad der Ausstellung weiter voranzutreiben. Mittlerweile sind über 60 Exponate mit QR-Codes ver­sehen. Dahinter verbergen sich etwa dreiminütige Kurzfilme, die über das Smartphone abrufbar sind und den Gästen interessante Infos präsentieren.

„Die digitalen Führungen haben sich bereits in der Vergangenheit großer Beliebtheit erfreut und wir gehen davon aus, dass diese Form des Besuchs noch stärker an Bedeutung gewinnen wird“, betont der Museumsleiter.