Marc Kükenshöner übernimmt die GSP-Geschäftsführung

Marc Kükenshöner ist neuer Geschäftsführer der Gesellschaft für Spielerschutz und Prävention.

Marc Kükenshöner übernimmt die Geschäftsführung der Gesellschaft für Spielerschutz und Prävention (GSP) in Bingen. Über seine neue Tätigkeit sagt er: „Die GSP hat in den vergangenen Jahren einen großen Beitrag zur weiteren Professionalisierung des Spielerschutzes in Deutschland geleistet. Diesen Weg werden wir konsequent weitergehen.“

In den kommenden Monaten werde die GSP ihr breites Spektrum an Dienstleis­tungen weiteren Glücksspielformen öffnen.

Holger Werner verlässt das Unternehmen nach vier Jahren an der Spitze, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Mit Erfolg hatte er die GSP in den vergangenen Jahren neu ausgerichtet. Derzeit betreut die GSP über 1 200 Spielhallen von 200 Unternehmen bei der Qualifizierung ihrer Beschäftigten.