ADD kontrolliert gezielt Oasis-Anschluss

In Trier gibt es nicht nur historische Gebäude, sondern auch die landesweit tätige Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD).

Seit dem 27. Mai dürfen Spielhallen in Rheinland-Pfalz wieder Gäste begrüßen, nachdem sie wegen der Corona-Pandemie wochenlang geschlossen bleiben mussten. Die Wiedereröffnung hat auch die ADD als zuständige Kontrollbehörde auf den Plan gerufen.

Grund ist die gesetzliche Verpflichtung zum Anschluss an die Spielersperrdatei Oasis, die sich mehrfach, zuletzt wegen des Lockdowns, verschoben hatte. Kontrolliert wurden zunächst Spielhallen, die sich noch nicht um den Erhalt von Zugangsdaten bemüht hatten. Das Ergebnis: Binnen einer Woche nach Wiedereröffnung wurden fast 20 Spielhallen behördlicherseits erneut geschlossen, weil sie nicht an die Spielersperrdatei angeschlossen waren.

Die Betreiber haben die Möglichkeit, das nachzuholen und dürfen den Betrieb ihrer Spielhallen dann wieder aufnehmen.