Bayerischer Automaten-Verband lädt ein zum ersten Verbandsrechtstag

Der Bayerische Automaten-Verband lädt ein zum 1. BAV-Rechtstag. Im Bild: Rechtsanwälte Marcus Röll (r.) und Mirko Benesch (Mitte) von der Kanzlei Benesch & Partner.

Der Bayerische Automaten-Verband hat sich aufgrund der Fülle aktueller rechtlicher Themen und der teilweise vorherrschenden Komplexität der rechtlichen Fragestellungen dazu entschlossen seine Mitglieder zum 1. BAV-Rechtstag einzuladen.

Dieser soll am 21. Juli in Aschheim stattfinden und der Auftakt einer Reihe von Rechtstagen sein.

Staatsvertrag und OASIS im Mittelpunkt

Wichtigen Themen werden der Glücksspielstaatsvertrag und das bundesweite Spielsperrsystem (OASIS) sein. Aufgrund vielfach aufgekommener Fragen merkt der Verband an, dass „alle Betreiber die sich bei OASIS angemeldet aber noch keine Zugangsdaten erhalten haben, bitte die Bestätigung der Anmeldung (zum Beispiel als Ausdruck der E-Mail) in der jeweiligen Spielhalle für den Fall eine Kontrolle vorhalten“. Laut Ministerium genüge die Bestätigung der Anmeldung nur, wenn der Antrag rechtzeitig und vollständig gestellt wurde, teilt der BAV mit.

Rechtsanwälte der Kanzlei Benesch & Partner stehen zur Verfügung

Diese and weitere Rechtsthemen sollen beim BAV-Rechtstag in Aschheim ausführlich behandelt werden. Begleitet werde die Veranstaltung von drei branchenerfahren Rechtsanwälten der Kanzlei Benesch & Partner, welche auch für sonstige Rechtsfragen zur Verfügung stehen.

Der 1. BAV-Rechtstag im Überblick: 21. Juli 2022 von 10 Uhr bis 15 Uhr, im ACHAT Hotel Schreiberhof, Erdinger Str. 2, 85609 Aschheim

Die Informationsveranstaltung ist für Mitglieder kostenfrei. Der BAV bittet um Anmeldung bis zum 13. Juli.