Erste Casinos wie das "Commerce" in Los Angeles starten Outdoor-Spielbereiche

Screen vom letzten fb-Eintrag des Commerce Casino. Das Freiluftzelt ist seit heute wieder geschlossen.

Weil viele Glücksspielunternehmen auf internationaler Bühne nicht mehr mit einer raschen Rückkehr zum Normalbetrieb rechnen, gibt es jetzt offenbar Bestrebungen, Outdoor-Spielbereiche zu schaffen!

So hatte das Commerce Casino in Los Angeles, mit 240 Tischen eine der größten Poker-Arenen weltweit, Anfang November damit begonnen, insgesamt 90 Spieltische „nach draußen“ zu verlegen. „Nach draußen“, das ist ein klimatisiertes, massives Zelt, nach allen Seiten für eine gute Durchlüftung geöffnet.

Am 21. November wurde das Spiel an den ersten 35 Outdoor-Tischen eröffnet – mit Plexiglas-Abtrennungen zwischen den Spielgästen und Maskenpflicht. Doch die Expansionsphase fand am gestrigen Sonntag ihr vorläufiges Ende.

"Thank you for your continued support and patience"

„We are open until 10pm tonight. Stop on by and enjoy one more day of gaming before we temporarily close due to revised health orders LA County taking effect tomorrow. Thank you for your continued support and patience“, war die letzte Eintragung vor 22 Stunden auf der facebook-Seite des Commerce Casino.

Übersetzt: „Wir haben heute Abend bis 22 Uhr geöffnet. Schauen Sie vorbei und genießen Sie noch einen Spieltag, bevor wir aufgrund der überarbeiteten Gesundheitsanordnungen des LA County morgen vorübergehend schließen. Vielen Dank für die anhaltende Unterstützung und Geduld.“

Wann und unter welchen Umständen das für Hygieneauflagen zuständige LA County Department of Health für das Casino wieder grünes Licht gibt, ist derzeit offen.