Gauselmann Gruppe ist offizieller Partner der OWL Arena

Ab sofort hisst die Unternehmensgruppe Gauselmann aus Espelkamp ihre Flagge im ehemaligen Gerry Weber Stadion in Halle, das mit sofortiger Wirkung zur „OWL ARENA“ wird.

Gemeinsam mit zwölf namhaften Unternehmen aus Oswestfalen-Lippe, beteiligt sich die Gauselmann Gruppe an dem neuen Sponsoring-Konzept, um die Zukunft der Arena und der Veranstaltungen zu sichern.

„Das Engagement ist ein Commitment, eine eindeutige Botschaft zur klaren Identifikation mit Ostwestfalen-Lippe“, sagt Ralf Weber, Geschäftsführer der neu benannten Eventgesellschaft der Arena OWL Sport & Event GmbH & Co. OHG.

Bereits bei der Umstrukturierung des größten Tennisturniers der Region, die „Grass Court Open Halle“, hatte Paul Gauselmann gemeinsam mit anderen Unternehmern der Region seine Unterstützung zugesichert. Diese weite sich nun auf die Förderung der OWL Arena und der damit verbundenen Veranstaltungen aus.

Förderung der OWL Arena und der damit verbundenen Veranstaltungen

Als offizieller Partner der OWL Arena werde sich die Gauselmann Gruppe vorrangig mit ihrem Merkur-Logo an der Außenfassade präsentieren. Zudem werde die Merkur-Sonne im Inneren der Arena und in der Partnerübersicht auf den Großflächen im Stadionumlauf die Besucher begrüßen. Ein Imagetrailer auf der Website knüpfe darüber hinaus die Verbindung zum Unternehmen und bietet Informationen. Darüber hinaus soll die Kooperation den neuen „Legenden Club“ der OWL Arena unterstützen. Dieser werde den Business-Bereich der Veranstaltungslocation beherbergen. Firmenevents, Seminare, Tagungen und Kongresse werden hier mit Blick auf die OWL Arena stattfinden können. Die Infrastruktur für Business-Events werde ergänzt durch das Court Hotel (vormals Sportpark Hotel Halle) und das OWL Event Center (vormals Gerry Weber Event Center).

„Große Namen aus Show und Spitzensport – und insbesondere aus meinem Lieblingssport Tennis – geben sich in Halle seit über 25 Jahren die Ehre. Dieses Erfolgsrezept wird jetzt unter dem Namen OWL Arena fortgesetzt. Ein Projekt, das ich wie bisher weiter gerne unterstütze", sagt Paul Gauselmann, Vorstandssprecher der Gauselmann Gruppe.