DLTB zieht positive Bilanz für 2020

So verteilten sich die insgesamt 145 Millionengewinne des vergangenen Jahres.

Die 16 im Deutschen Lotto- und Totoblock (DLTB) zusammengeschlossenen  Landeslotteriegesellschaften haben sich nach eigener Einschätzung während der Corona-Pandemie 2020 als krisenfest und verlässlich erwiesen. Insbesondere Lotto 6aus49 habe im vergangenen Jahr erneut positiv von sich reden gemacht.

Der Klassiker habe im Jahr 2020 wieder die meisten Spielteilnehmer erreicht, heiß es in einer Mitteilung des federführenden Blockpartners Lotto Rheinland-Pfalz. Mit rund 3,98 Milliarden Euro Spieleinsatz sei das ohnehin schon gute Ergebnis von 2019 erneut um mehr als zwölf Prozent übertroffen worden.

Die europäische Lotterie Eurojackpot habe ebenfalls zum positiven Jahresergebnis 2020 beigetragen. Die in 17 europäischen Ländern angebotene Lotterie verzeichnete im vergangenen Jahr in Deutschland ein Einsatzplus von 18 Prozent auf mehr als 1,47 Milliarden Euro.

„Dieses gute Jahresergebnis zeigt, dass unsere Spielangebote nach wie vor bei den Spielteilnehmerinnen und Spielteilnehmern beliebt sind – obwohl in der Pandemie zahlreiche Annahmestellen vorübergehend schließen mussten“, sagt Jürgen Häfner, Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz.

145 Mal wurden im vergangenen Jahr Beträge von einer Million Euro und mehr gewonnen. Insgesamt wurden 1 094 Gewinne von mindestens 100 000 Euro erzielt.