IHK-Regionalausschuss zu Gast bei der Schmidt Gruppe in Coesfeld

Der IHK-Regionalausschuss für den Kreis Coesfeld tagte bei der Schmidt Gruppe. Zuvor konnten die Gäste eine Spielstation in Augenschein nehmen.

Unter der Leitung von Heinrich-Georg Krumme, dem Vorsitzenden des IHK-Regionalausschusses, fand eine Ausschusssitzung mit dem Schwerpunktthema „Digitalisierung“ in den Räumlichkeiten der SG Service Zentral GmbH in Coesfeld statt.

Vor Beginn der Sitzung nutzten einige Unternehmer des Ausschusses die Möglichkeit, die Spielstation an der Hansestraße in Coesfeld zu besichtigen. Vor Ort informierten sich die Gäste über die aktuelle politische Situation und die daraus resultierenden Auswirkungen für den Geschäftsbereich.

Arne Schmidt, Geschäftsführer und Gesellschafter der Schmidt Gruppe, stellte im Anschluss die familiengeführte Unternehmensgruppe mit ihren Geschäftsbereichen vor. Zentrales Thema der Ausschusssitzung war die Bedeutung der Digitalisierung für die in der Region beheimateten Unternehmen. Dr. Jürgen Grüner, Geschäftsführer der wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld stellte in seiner Präsentation die Digitalisierungsstrategie für den Kreis Coesfeld vor und Christian Korte, Referent der IHK, berichtete über die Ergebnisse der Pilotstudie zu den Online-Aktivitäten von rund 160 Unternehmen aus der Innenstadt von Lüdinghausen. Im Rahmen der Pilotstudie wurde deutlich, dass die Unternehmen im Kreis Coesfeld nur wettbewerbsfähig bleiben können, wenn sie ihre Online-Präsenz auf- und ausbauen.

Ehrenamtliches Engagement

Der IHK-Regionalausschuss für den Kreis Coesfeld setzt sich aus 41 ehrenamtlichen Unternehmerinnen und Unternehmern zusammen, die sich regelmäßig mit Themen und Projekten aus dem Kreis Coesfeld beschäftigen, die die Unternehmen aus der Region nachhaltig stärken sollen.